Ars Electronica Home Delivery:

Semesterferien im Ars Electronica Center

Pressetext als PDF
Ars Electronica Blog

(Linz, 15.2.2022) In die faszinierenden Welten der Kleinstlebewesen eintauchen, künstlicher Intelligenz ein Schnippchen schlagen, den virtuellen Anatomiesaal der Zukunft kennenlernen, im Deep Space 8K die unendlichen Weiten des Weltalls bereisen und auf Gigapixelaufnahmen weltberühmter Kunstschätze winzige Details entdecken, die dem Auge bei normaler Betrachtung verborgen bleiben würden. Im Rahmen der Family Days und von Museums Total erwartet große und kleine Besucher*innen des Ars Electronica Center in den Semesterferien jede Menge Programm.

Das große (Solar-)Krabbeln (von 8 bis 10 Jahren)
MI 23.2.2022 / 10:30

„Das Spiel ist die höchste Form der Forschung“, meinte schon Albert Einstein. Im Kinderforschungslabor des Ars Electronica Center beschäftigen sich die Kinder auf spielerische Weise mit Solarenergie und bauen krabbelige Wesen, die mit Solarenergie angetrieben werden.

Von Hardware bis Weichteil – Körpererweiterungen (von 10 bis 14 Jahren)
MI 23.2.2022 / 14:30

Dieser Workshop steht ganz im Zeichen der sogenannten Soft Robotics, robotischen Komponenten, die nicht aus festen Bauteilen, sondern weichen und anpassungsfähigen Materialien bestehen. Zu den Einsatzbereichen dieser Soft Robotics zählen Prothesen oder Körpererweiterungen. Kids sind eingeladen ihre Fantasie spielen zu lassen, Körpererweiterungen zu erfinden und diese auch gleich zu bauen. Wie wäre es mit ein paar Flügeln? Oder Antennen als Sensoren?

Klatsch Abklatsch (von 6 bis 10 Jahren)
DO 24.2.2022 / 10:30

Mikroben sind winzige Lebewesen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. In kurzen Workshops tauchen 6- bis 10-Jährige in die faszinierende unsichtbare Welt der Kleinstlebewesen ein. Durch das einfache Abklatschen von Fingern, Pflanzen- und Obststücken auf einem speziellen Nährboden erfahren die kleinen Forscher*innen, wie Mikroben zum Wachsen gebracht werden können.

Robowabohu (von 10 bis 14 Jahren)
DO 24.2.2022 / 14:30

Ein paar Rädchen hier, ein paar Konnektoren dort, links und rechts ein Greifarm, das eine oder andere Lämpchen dazu und fertig ist der Roboter. Beim Roboterbauen vergeht die Zeit zwar wie im Flug, aber – im Machine Learning Studio gibt es darüber hinaus noch jede Menge interessante Dinge zu erfahren. Etwa, wie Maschinen und Roboter lernen und wie sie ihre Umgebung wahrnehmen.

Deep Space: Universum Mensch (für alle Altersgruppen)
DO 24.2.2022 / 16:00

Dank der ausgefeilten technischen Möglichkeiten bietet das Ars Electronica Center mit dem Deep Space 8K Besucher*innen einen aufsehenerregenden virtuellen Anatomiesaal der Zukunft. Die beiden Applikationen Universum Mensch, entwickelt vom Ars Electronica Futurelab und Cinematic Rendering von Siemens Healthineers reizen das Potenzial des Deep Space voll aus und machen die Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Ob Organe, Muskulatur, Knochen, das Herz-Kreislauf-System oder das Nervensystem – Schicht für Schicht wird mit einprägsamen und anschaulichen 3D-Visualisierungen das Innere des Menschen erkundet.

Die Welt in Tonnen (von 4 bis 8 Jahren)
FR 25.2.2022 / 10:30

Im Kinderforschungslabor warten eine Reihe von Tonnen voll mit spannenden Materialen und Spielen nur darauf, von den jungen Besucher*innen entdeckt zu werden. Die Behälter sind nach Interessensgruppen gegliedert, die von Weltraum über Bionik, vom menschlichen Körper bis zu 3D-Druck reichen.

Was KI kann, kann ich schon lange! (von 10 bis 14 Jahren)
FR 25.2.2022 / 14:30

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde, ob es nun um Siri, selbstfahrende Autos oder Online-Übersetzungen geht. Aber allein für die Unterscheidung eines Tigers von einem Bären muss ein KI-System mit vielen Daten gefüttert und trainiert werden. Wie so ein Training abläuft, wie ein neuronales Netzwerk aussieht und wie sich KI austricksen lässt, zeigt die Ausstellung Understanding AI.

Deep Space: Kulturschätze (für alle Altersgruppen)
FR 25.2.2022 / 16:00

Im Deep Space 8K des Ars Electronica Center gibt es nicht nur allerlei Medienkunst-Leckerbissen oder Astronomie-Highlights, sondern auch jede Menge Kunst- und Kulturschätze zu sehen. Von Gigapixel-Fotos der Venus von Willendorf oder Bruegel-Gemälden wie dem Turmbau zu Babel über die älteste Straßenkarte der Welt bis hin zu 3D-Laserscans der Maya-Stadt Tikal.

Open Workshop: Eine/keine/reine Raketenwissenschaft (von 6 bis 10 Jahren)
SA 26.2.2022 / 14:00

Im Kinderforschungslabor wird das Weltall zum Forschungs- und Spielraum mit Raumschiffen, Raketen oder Satelliten. Doch wer hat sich solche Weltraumfahrzeuge schon mal genauer angesehen? Woraus bestehen sie und welche Voraussetzungen müssen die verwendeten Materialien eigentlich erfüllen? Beim Experimentieren werden die Kinder zu Materialforscher*innen und entdecken die Baustoffe der Raumfahrt.

Deep Space: Uniview – Reise ins Universum in 3D (für alle Altersgruppen)
SA 26.2.2022 und SO 27.2.2022 / jeweils 11:30 & 14:00

Interaktive 3D-Flüge durch das Universum und atemberaubende Bilder – das ist Uniview. Mit dieser Visualisierungssoftware steht einem Sparziergang auf dem Mond oder den Saturnringen nichts mehr im Wege und auch die bekannten Sternbilder können aus völlig neuen Perspektiven betrachtet werden.

Bärenfütterung (von 10 bis 14 Jahren)
SA 26.2.2022 und SO 27.2.2022 / jeweils 11:30

Im Ars Electronica Center leben jede Menge Bären. Allerdings nicht jene der Gattung „Meister Petz“ sondern Wasserbären oder Tardigraden, auch Bärtierchen genannt. Diese sind für die Wissenschaft besonders interessant, sind sie doch wahre Überlebenskünstler, die den widrigsten Bedingungen trotzen können. Diese Tierchen wollen natürlich gehegt und gepflegt werden, damit sie wachsen und gedeihen.

Die Welt in Tonnen – das Universum (von 6 bis 10 Jahren)
SA 26.2.2022 und SO 27.2.2022 / jeweils 11:00, 13:00 und 15:00

Im Kinderforschungslabor warten eine Reihe von Tonnen voll mit spannenden Materialen und Spielen nur darauf, von den jungen Besucher*innen entdeckt zu werden. An diesem Wochenende steht vor allem die Tonne mit allerlei Infos über das Universum im Blickpunkt. Junge Besucher*inne erfahren dabei allerlei Weltraum-Kuriositäten, etwa wie viel das eigene Gewicht am Mars betragen würde.

Workshop: Mars-Mobil (von 8 bis 14 Jahren)
SO 26.2.2022 / 13:30

Er ist etwa halb so groß wie die Erde, wird von zwei Monden umkreist und verfügt mit dem Olympus Mons über den höchsten Berg im Sonnensystem: der Mars. Um die Oberfläche des Mars zu erkunden und Forschungsaufträge auszuführen braucht es allerdings ein geeignetes Fahrzeug. In diesem Workshop besteht die Chance, ein ganz persönliches Mars-Mobil mit Solar-Energie zu bauen.

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/32513436342/
Uniview – Reise ins Universum in 3D / Bild: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51158733162/
Universum Mensch / Foto: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51648744871/
Bärenfütterung / Foto: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion

http://www.flickr.com/photos/arselectronica/51649013928/
Robowabohu / Foto: Ars Electronica – Robert Bauernhansl / Printversion