Rosenbauer RT – Feuerwehrfahrzeug der Zukunft

Launch-Event im Ars Electronica Center

Nebelwolken, Blaulicht, durch den Abendhimmel streichende Scheinwerfer und eine pulsierende LED-Fassade: Am Mittwochabend, den 23. September 2020, war vor und im Ars Electronica Center eine Menge los. Grund dafür war der Launch-Event des Rosenbauer RT Feuerwehrfahrzeugs, der von Ars Electronica Solutions auf beeindruckende Weise inszeniert wurde.

Der RT- Revolutionary Technology , das derzeit revolutionärste und progressivste Fahrzeug der Feuerwehrbranche, ist dem Konzeptstadium entwachsen und wurde während des Events an die ersten drei Kunden übergeben: Dubai , Berlin und Amsterdam.

Der Tag der Übergabe der RTs war gleichzeitig auch die Weltpremiere der neuen hybriden Feuerwehrfahrzeuge. Dabei handelte es sich um keine klassische „Enthüllungsshow“ sondern das Erleben der RTs in Fahrt durch ihre zukünftige „natürliche“ Umgebung, den urbanen Raum. Das Programm des Abends, bestehend aus interaktiven Präsentationen im Deep Space 8K, Live-Kameraschaltungen vom Motorrad und aus den RT-Cockpits, Aufnahmen zweier Kameradrohnen, Lichtshow und RT Choreographie auf dem Main Deck des Ars Electronica Center wurde als Live Stream auf Youtube und Facebook gezeigt.

Durch die langjährige Partnerschaft mit der Rosenbauer International AG , wurde Ars Electronica Solutions die ehrenvolle Aufgabe zu Teil, den Event dramaturgisch und technisch zu inszenieren. Hierbei legte Ars Electronica Solutions großen Wert auf eine runde Gesamtinszenierung. Als Schnittstelle zwischen Technologie und Gesellschaft legt Ars Electronica Solutions immer großen Wert darauf, einer Produktion wie dieser einen persönlichen, menschlichen Charakter zu verleihen.

Wichtig hierfür war die Liveübertragung der Fahrt der RT´s zum Ars Electronica Center mit Hilfe einer Motorradkamera. Während der Fahrt nach Linz wurde immer wieder in die Cockpits der verschiedenen Fahrzeuge zu den Kundenvertretern geschaltet, um auch die Momentaufnahmen der Stimmung während der Fahrt erfassen und mitfühlen zu können.

Durch vielfältige ästhetische Teaser-Animationen und Fahrzeugvisualisierungen rückte außerdem der einmalige Innovationcharakter der Firma Rosenbauer während des Events immer wieder in den Fokus. Hierfür wurde auch ein besonderer Augenmerk auf ein eigens für Rosenbauer entwickelte stringente Designsprache gelegt.

Das Highlight der Show war definitiv das Ankommen der drei RTs am Ars Electronica Maindeck. Die Fahrzeuge wurden während der Überfahrt der Brücke zur Ars Electronica mittels einer Kameradrohne verfolgt, diese atemberaubenden Aufnahmen wurden ebenso wie der gesamte Livestream auf einer großen LED Wand auf dem Maindeck gezeigt.

Der Event gipfelte mit der Einfahrt der RTs, welche durch eine aufmerksamkeitseregende Lichtinszenierung, dem damit farblich abgestimmten „Tanz“ der Ars Electronica Fassade und einer spannenden innovativen Rosenbauer-Fahrzeugchoreographie zum absoluten Höhepunkt des Abends wurde.

Über den Rosenbauer RT: hier.

Project Credits:
Chris Bruckmayr, Ina Badics, Markus Wipplinger, My Trinh Müller-Gardiner, Stefan Dorn, Michael Mondria, Patrick Müller, Florian Wanninger, Lisa Brandstötter, Dominik Lengauer, Michaela Fragner

Extern:
Thomas Hödlmoser, Axl Strobl/Strobl Veranstaltungstechnik GmbH, Raffael Portugal/Flight Kinetic, Valentin Ortner

Foto Credits:
Ars Electronica/Robert Bauernhansl