Deep Space EVOLUTION: Virtuelle Anatomie

Eine faszinierende Reise durch den menschlichen Körper macht Anatomie-Daten im Ars Electronica Center zum immersiven 3D-Erlebnis.

Deep Space EVOLUTION: Uniview 3.0

Erforsche den Weltraum mit der neuen Version von „Uniview“, dem faszinierenden virtuellen Planetarium im Deep Space 8K des Ars Electronica Center.

Deep Space EVOLUTION: Virtual Anatomy

Mit "Virtual Anatomy" im Deep Space EVOLUTION könnt ihr die Faszination des menschlichen Körpers jetzt noch eindrucksvoller erleben!

Klasse! Lernen. Digital und gemeinsam

Die Digitalisierung verändert das gemeinsame Lernen in der Schule. Die Jury des Bildungspreises „Klasse! Lernen“ hat sich Ideen und Vorschläge für die Nutzung dieser digitalen Werkzeuge angesehen.

Kulturelles Erbe: Den Horizont virtuell erweitern

Kunstwerke, Bauwerke, Malereien – all das sind Teile des Puzzles Europa, das im Deep Space 8K des Ars Electronica Center gemeinsam an einem Ort zusammengesetzt werden kann.

Ars Electronica Futurelab
Deep Space EVOLUTION: Welcome to Planet B

Zu welchen Veränderungen eures Lebenswandels seid ihr bereit, um unsere Treibhausgasemissionen zu reduzieren? Stellt eure Entscheidungen auf die Probe!

Neue Technologien als Teil des Jus-Studiums

Dass sich Jus-Studierende selten mit neuen Technologien auseinandersetzen, wollen die Future Thinking School und die JKU jetzt ändern.

Wir zeichnen eure Digitalisierungsprojekte aus!

Ab sofort können Lehrer*innen gemeinsam mit Schüler*innen für den Bildungspreis „Klasse! Lernen.“ einreichen. Projektmanagerin Veronika Krenn erklärt, wie das funktioniert.

ORBIT — A Journey Around Earth in Real Time / Seà¡n Doran (UK)
Künstlerischer Journalismus: "There Is No Planet B"

Globale Erwärmung und menschliche Verantwortung: In dieser Vorlesung befasst sich Hideaki Ogawa mit der Rolle der Kunst als Medium der Kommunikation.

Wie leitet man eine Organisation wie die Ars Electronica?

Diese Frage stellen sich die Teilnehmer*innen eines neuen Trainingsprogramms für Kulturproduzent*innen, das Einblicke in die Arbeitsweise der Ars Electronica gibt.

Ars Elelctronica Futurelab, Alchemists of the Future
Künstlerischer Journalismus trifft auf "Future Alchemists"

"Alchemists of the Future": In der zweiten von drei Vorlesungen zum Thema "Artistic Journalism" für die Keio University SFC in Japan, befasst sich Hideaki Ogawa mit der Rolle der Kunst als Medium der Vermittlung.

Understanding AI, Ars Electronica Center
Künstlerischer Journalismus trifft auf Künstliche Intelligenz

"Understanding AI": In dieser ersten von drei Vorlesungen zum Thema "Artistic Journalism" für die Keio University SFC in Japan, befasst sich Hideaki Ogawa mit der Rolle der Kunst als Medium der Kommunikation.

Grabmal aus der Stiftskirche Wilhering im Deep Space 8K, Ars Electronica Center
Digitalisierung von kulturellem Erbe

Auch für das jüngste Digitalisierungsprojekt, ein gotisches Grabmal aus der Stiftskirche von Wilhering, nutzten Forscher aus dem Ars Electronica Futurelab erfolgreich das berührungslose Verfahren der Photogrammetrie.

Global vernetzt gegen den globalen Klimawandel

Wie kann ein weltumspannendes Kommunikationswerkzeug wie das Internet helfen, um noch mehr Menschen für ein gemeinsames Handeln gegen den Klimawandel zu bewegen?

Die Zukunft des Medizinstudiums hat begonnen

Das Ars Electronica Futurelab zeigt mit "Virtual Anatomy" im neuen JKU medSPACE, wie das Medizinstudium der Zukunft aussieht: mit hochauflösender Anatomie echter Menschen in 3D, bis zum kleinsten Gefäß frei zoom- und drehbar.

NHM, Ars Electronica Futurelab, Inseq Design: Deck 50
Wo Wissenschaft die Menschen berührt

Naturhistorisches Museum Wien, Deck 50: In einer Welt, die vor großen Herausforderungen steht, sollten alle verstehen, dass Wissenschaft die gesamte Gesellschaft betrifft. Sie muss die Menschen bewegen.

LOOPS OF WISDOM: ein künstlerischer Handlungsleitfaden

Ausstellungen, Präsentationen, Performances, Interventionen, Workshops und Laborsettings sowie eine diskursive Plattform: LOOPS OF WISDOM, die Ausstellung der Kunstuniversität Linz im Rahmen des Ars Electronica Festival, ist eigentlich viel mehr als das.

Die einen glauben alles, was im Internet steht...

...die anderen gehen zur Ars Electronica. Deshalb finden sich beim diesjährigen Festival zahlreiche Projekte und Gardens zum Thema „Digital Education“.

Festival University - Studieren (in) der Zukunft

Im Zuge des Ars Electronica Festivals findet dieses Jahr erstmals in Kooperation mit der JKU die Festival University statt.

Digital Humanism: Kunst als Katalysator in der Bildung

Bildung stellt einen der Kernaspekte der Europäischen Plattform für Digitalen Humanismus dar, was nur natürlich ist, da Bildung, historisch gesehen, immer grundlegend für das war, was wir unter Humanismus verstehen.

Im Moos viel los!

Der neue Home Delivery Workshop zum Tag der Biodiversität ist da! Ausgestattet mit Mikroskopen und Labormaterialien können Volksschulkinder nun auch virtuell in die Rolle von Forscher*innen schnuppern.

SySTEM 2020: Die Möglichkeiten des STEM Lernens

Wo findet Lernen statt, wenn nicht im Klassenzimmer? Wie inklusiv sind außerschulische Bildungsangebote in Europa und wofür steht eigentlich "STEM"? Wir haben uns das Projekt SySTEM 2020 von zwei Projektpartnerinnen erklären lassen.

Wie man aus einem ferngesteuerten Auto ein Donkey Car macht

Ein "Donkey Car" ist ein selbstfahrendes Auto im Miniformat, ein ferngesteuertes Auto, das trainiert wird, um eigenständig einen Parcours bewältigen zu können. Im Rahmen der Themenwochen KI findet der Open Workshop "Donkey Training" statt, bei dem BesucherInnen mithilfe Künstlicher Intelligenz einem Roboauto das autonome Fahren beibringen können. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch zusammengestellt, wie das genau funktioniert.

Wie man mit MuseNet ein Musikstück im Stil von Mozart komponiert

Wir haben für euch ausprobiert, wie man mit dem Deep Neural Network "MuseNet" von OpenAI Musikstücke komponieren kann und daraus eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gebastelt. Wer mehr über das Komponieren von Musik mithilfe von KI erfahren will, sollte das Open Soundstudio im Ars Electronica Center besuchen und zum Beispiel am Workshop "MuseNet Spezial" teilnehmen.

„Technik wird Teil der Lösung sein“

Katharina Hof, Kulturvermittlerin im Ars Electronica Center, hielt kurz vor Weihnachten den Vortrag "Anatomy of an AI System" vor rund 500 SchülerInnen der HTL Neufelden. Wie es dazu kam und worum es in dem Vortrag ging, hat uns der Direktor der Schule, Walter Jungwirth, verraten.

Nicole Grüneis: „Wir möchten ‚Bildungspartner in Crime‘ sein“  

Tardi durch den Mikrokosmos begleiten, mit Robotern experimentieren oder selbst Musik komponieren: Der Schulbeginn ist im Ars Electronica Center auch der Startschuss für neue Vermittlungsprogramme speziell für Schulklassen.

Team EcoSat auf den Azoren: Europäischer CanSat Wettbewerb 2018

Mit ihrem selbstgebauten Minisatelliten konnte das Team EcoSat beim ersten österreichischen CanSat-Wettbewerb im April 2018 das Rennen um den besten „CanSat“ für sich entscheiden, im Sommer durften sie schließlich zum europaweiten Bewerb auf die Azoren fliegen. Was die Jungs und ihr Lehrer auf der Insel erlebten, erfahren Sie im Interview.

Innovation Lab: Digitale Innovationen am Bau

Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich organisierte das Ars Electronica Futurelab ein intensives Innovation Lab für Unternehmen aus der Bauindustrie. Wie das genau aussieht und welche Projekte für den Bau schon jetzt zukunftsweisend sind, hat Maria Pfeifer vom Ars Electronica Futurelab im Interview verraten.

Perspektiven Politischer Bildung: Peer-Education

Bereits zum dritten Mal in Folge findet das Symposium „Perspektiven Politischer Bildung“ am Ars Electronica Festival statt, dieses Jahr am Donnerstag, 6. September 2018. Was hinter dem Titel „Frech, mutig, fordernd – Selbstermächtigung durch Peer-Education?“ steckt, erfahren Sie im Interview.

Geführte Touren durch das Festival: WE GUIDE YOU 2018

Es ist eines der größten Medienkunstfestivals der Welt – gar nicht so leicht also, sich am Ars Electronica Festival, dieses Jahr von 6. bis 10. September 2018, zurechtzufinden. Damit genau das etwas einfacher wird, bieten wir auch dieses Jahr wieder geführte Touren durch das Programm an. Welche? Das erfahren Sie im Interview.