create your world

Reparatur der Zukunft

Ö1

Donnerstag, 10. September 2020, 12:43 - 13:00
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ / UTC+2) angegeben.
Ars Electronica Gardens Channel
DE

Mit der Initiative Reparatur der Zukunft will Ö1 die Fragen der 20- bis 30-Jährigen aufgreifen und ihren Ideen mehr Raum geben. Ars Electronica präsentiert zwei Projekte zu diesem Thema:

https://oe1.orf.at/collection/666743


Smart Tattoos

Katrin Unger (AT)

Es ist eine herausfordernde Aufgabe, einen flexiblen pH-Schweisssensor zu entwerfen, der biokompatibel ist, hautähnliche Elastizität besitzt und in sauren Umgebungen nachhaltig ist. In diesem Projekt werden Polymerelektroden durch Tintenstrahl- oder Siebdruck auf temporäres Tätowierungspapier aufgebracht und durch aktivierte chemische Gasphasenabscheidung mit einem biokompatiblen, pH-reaktiven Hydrogel beschichtet. Solche Sensoren haben eine bemerkenswerte pH-Sensitivität. Diese neuartige Kombination ermöglicht einen sehr dünnen Sensor, eine ausgezeichnete konforme Haftung auf der Haut und eine hohe pH-Empfindlichkeit, was in Kombination die Tür zu einer Vielzahl interessanter Anwendungen öffnet.

Preview Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung


Code Poetry

Cornelia Travnicek (AT)

Inspiriert von einer ähnlichen Veranstaltung an der Stanford University, wurde der Vienna Code Poetry Slam 2015 ins Leben gerufen. Code Poetry feiert die Verschmelzung von Menschen- und Maschinensprache, die der Technologie inhärente Poesie und die poetischen Möglichkeiten, die Technologie der Kunst eröffnet. Sie ist auch ein Mittel zur Selbstermächtigung der Schriftsteller*innen, das es ihnen ermöglicht, Metaschöpfer*innen digitaler Kunst zu werden und in einer Zeit, in der Computerprogramme bereits bestimmte Arten von Texten für den alltäglichen Gebrauch generieren, an der Speerspitze des kreativen Prozesses zu stehen.

Cornelia Travnicek, Informatikerin an einem Forschungszentrum für Virtual Reality und Virtualisierung und selbst eine renommierte Schriftstellerin und Dichterin, startete eine Kooperation zwischen dem niederösterreichischen Schriftstellerverband Literaturkreis Podium und der Studentenschaft der Technischen Universität Wien, was 2015 zum ersten Vienna Code Poetry Slam im Festsaal der TU Wien führte. Wie bei einem typischen Poetry Slam kann jeder Beiträge zum Code Poetry Slam beisteuern, aber aus technischen Gründen muss Code Poetry jedoch vorab online eingereicht werden. Die Code Poetry wird dann bei der Veranstaltung präsentiert, und das Publikum wählt eine/n Gewinner*in für den Abend.

Projekt Credits

Gabriel Grill, Alexander Steiner, Sabrina Burtscher, Edith Sarau, Tobias Perschon, Tanja Travnicek
Hosted by: Literaturkreis PODIUM – https://www.podiumliteratur.at/

https://codepoetry.at/
https://www.corneliatravnicek.com/

Podium Literatur

Preview Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Video

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung