u19 – CREATE YOUR WORLD Prix – soeben gestartet!

Kurz vor Weihnachten ist es soweit, bei u19 – CREATE YOUR WORLD kann wieder eingereicht werden. Wir laden wieder alle Mädels und Burschen bis 19 Jahre dazu ein mitzumachen und freuen uns auf spannende Ideen und Projekte!

| | |

Kurz vor Weihnachten ist es soweit, bei u19 – CREATE YOUR WORLD kann wieder eingereicht werden. Wir laden wieder alle Mädels und Burschen bis 19 Jahre dazu ein mitzumachen und freuen uns auf spannende Ideen und Projekte!

Im April 2012 wurden erstmals die GewinnerInnen von u19 – CREATE YOUR WORLD ermittelt. Die Jury hat sich 3 Tage lang durch über 650 Einreichungen gekämpft und diskutiert. Die Weiterentwicklung von u19 – freestyle computing, bei dem nur digitale Projekte eingereicht werden konnten, zu u19 – CREATE YOUR WORLD soll sich in den Gewinnerprojekten zeigen. Nicht mehr die Art der Umsetzung steht im Mittelpunkt, sondern die thematische Ausrichtung. Bei u19 – CREATE YOUR WORLD zeigen Kinder und Jugendliche, womit und wie sie die Welt von heute und von morgen in künstlerischer, technologischer, wissenschaftlicher oder sozialer Weise mitgestalten. Schließlich waren die 15 besten Zukunftsprojekte gefunden und zeigen eine große Bandbreite. Vielleicht ist 2013 auch dein Projekt dabei? Hier kannst du einreichen!

Unter den Gewinnerarbeiten von 2012 ist die Dokumentation „state of revolution“, mit der Agnes Aistleitner 2012 die Goldenen Nica gewonnen hat, besonders hervorzuheben. Dafür reiste die heute 19jährige nach Ägypten, um die Hintergründe es Arabischen Frühlings vor Ort zu erforschen und festzuhalten. Die Jury war von der großen Eigeninitiative beeindruckt. Agnes reichte ihr Projekt auf Anraten ihres Lehrers ein. Sie hat nicht damit gerechnet zu gewinnen und neben großer Freude, bestärkte es sie auch weiterzumachen. Beeindruckend fand sie, wie schnell sie durch diesen Preis in die Medien gelangt ist: „Es war alles dabei von ZIB 2 bis zur Kronenzeitung, und es war hoch interessant zu sehen wie welches Medium dich portraitiert und was vom Interview hineingelangt.“ Zur Zeit arbeitet Agnes an zwei neuen Projekten, eines involviert die Zusammenarbeit mit Mexiko und das andere ist ein Magazin das ich gemeinsam mit Sherry Al Hayek gerade zusammenstelle Triple A (AAA+) genannt, wir werden darin alle möglichen Kunstwerke im Zusammenhang mit Aktivismus vorstellen.

Auch Michael Schmidl hat 2012 bei u19 mit seinen beiden Animationen „Evolution of Animation“ und „Flat Water Bottle“ mitgemacht und eine Anerkennung gewonnen. Der Preis bedeutet dem 14jährigen sehr viel, und motiviert ihn, seinen Berufswunsch zu vertiefen. Er besucht derzeit den Multimedia-Zweig an der „Graphischen“ in Wien. Michael zeichnet aber auch gern und hat einen Online Shop für T-Shirts mit selbstdesignten Motiven. Anstatt Weihnachtskarten verschickt er lieber eine Weihnachtsanimation.

Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Einreichungen für 2013 und wünschen euch Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!