Das STARTS Universum

S+T+ARTS ist mehr als eine Plattform, die Künstler*innen international und regional fördert und sie mit Wissenschaftler*innen, Industrie- und Technologiepartnern zusammenbringt.

Vernetzte Archive und ein Blick in die Zukunft

Coronavirus, Homeoffice und ein Hackerangriff. Was folgte war ein Projekt der vermehrten Zusammenarbeit, eine eigene Konferenz am Ars Electronica Festival und erstmals ein virtueller Raum in Mozilla Hubs. 2020 war ein spannendes Jahr für das Archiv der Ars Electronica, das ab sofort in seiner Onlineversion gestärkt wieder verfügbar ist.

Künstliche Kompositionen und maschinelle Musik — das war das AIxMusic Festival 2020

Musik und Technologie, Künstliche Intelligenz und Musikinstrumente, Diskussionsrunden und Workshops. Ein Begriff umfasst all diese Elemente in einem: Das AIxMusic Festival!

Ali Nikrang
Daten in Dur und Moll

Kann künstliche Intelligenz kreativ sein? Als Key Researcher und Artist zum Thema Creative Intelligence am Ars Electronica Futurelab befasst sich Ali Nikrang seit vielen Jahren mit dieser Frage. Den Algorithmus hat er im Blut, er ist Experte für KI und Musik.

Rückblick: Das war Open Futurelab 2020

Das Open Futurelab ist ein interaktives Format, das aktuelle Arbeiten und Forschungen des Ars Electronica Futurelab präsentiert. Im Rahmen des Ars Electronica Festival 2020 wurden neben neuen Online-Formaten und virtuellen Reisen erstmals auch öffentliche Führungen durch die Labore und Ateliers des Ars Electronica Futurelab angeboten.

In Kepler's Gardens - Das Ars Electronica Festival 2020

Was für ein Festival! 5 Tage, unzählige Veranstaltungen, Talks, Events, Partnerinnen und Partner, Ars Electronica Gärten um die ganze Welt… aber… Moooooment! War da nicht was anders als sonst? Befinden wir uns nicht in einer Pandemie? Sind wir nicht mittendrin auf dem Weg zu „New Normal“? Wie konnte denn da ein Medienkunst-Festival stattfinden?

Ars Electronica Gallery Spaces Garden

2020 ist für die Kunstindustrie ein wirklich verflixtes Jahr, bündelten sich verfügbare Kräfte doch zuallererst in Politik und Gesundheitswesen, um die Krise zu meistern. Und so wurde das Eis zunehmend dünner für den Kunstbetrieb und es wurde klar, dass eine neue Standortbestimmung nötig war – und zwar schnell, wollte man nicht untergehen. Die einzig noch verfügbare Plattform für kommerzielle Transaktionen war – und ist immer noch – das Netz.

Home Delivery Konferenz: Von Minecraft Universitäten und digitalen Museen

Am Festivaldonnerstag widmet sich die Home Delivery Konferenz dem Kulturellen im digitalen Raum und stellt dabei Projekte wie die erste Minecraft Universität, das Museum der Zukunft oder eine eigene Domain für die Kunstwelt vor. Das ist nur einer der zahlreichen Themenschwerpunkte in unserem vielfältigen Angebot an Konferenzen, Workshops und Talks am Ars Electronica Festival 2020.

Ars Electronica Gardens SOUTH AMERICA

Wie heißt es doch so schön? Das Beste kommt zum Schluss! Unsere letzten Ars Electronica Festival Gärten, die wir Ihnen auf unserem Blog präsentieren möchten, liegen auf dem Kontinent Südamerika! Starten Sie mit uns eine Reise in die Gärten Brasilien, Argentinien, Peru und Chile!

Ars Electronica Gardens: NORDAMERIKA

Viele Gärten, die beim Ars Electronica Festival 2020 als Guckloch in den Rest der Welt dabei sind, wurden am Blog bereits vorgestellt. Nun machen wir einen Sprung über den Atlantik und präsentieren Institutionen, Projekte, Künstler*innen und Visionen aus dem Norden Amerikas – genauer gesagt aus Kanada, den USA und Mexiko

Open Futurelab beim Ars Electronica Festival 2020

Jedes Jahr während des Ars Electronica Festivals öffnet das Ars Electronica Futurelab seine Türen und lädt interessierte FestivalbesucherInnen ein, seine neuesten Forschungsergebnisse und Kollaborationsprojekte im Rahmen eines speziellen, interaktiven Formats, dem Open Futurelab, kennenzulernen. In diesem Blogbeitrag wollen wir einen Überblick darüber geben, was vom diesjährigen Open Futurelab erwartet werden und wie, wann und wo man mitmachen kann.

Magister Raffaello – Wie Raffael nach Linz kam

Da sich 2020 der 500. Todestag des Künstlers jährt, hat Magister Art ein neues Kulturprojekt mit dem Titel Magister Raffaello geschaffen, das am Freitag, dem 11. September im Deep Space 8K im Ars Electronica Center präsentiert wird.

Ars Electronica Gardens AFRICA & MIDDLE EAST

Der Lockdown betraf uns alle. Künstler*innen aus allen Bereichen und Ecken der Welt hatten jedoch in dieser schwierigen Zeit die Möglichkeit, die Probleme, Ängste und Hoffnungen in ihrer Kunst zu reflektieren. Das Ergebnis spiegelt sich in einigen unserer Gärten wider. Werfen wir einen Blick in die Gärten Afrikas und des Nahen Ostens!

create your world 2020 – Bist du bereit?

Ein jeder und eine jede von uns hat ein oder sogar mehrere Talente. Manche Talente sind sichtbar, andere sind verborgen und müssen noch entdeckt werden. Essentiell dafür ist die Talenteförderungsplattform create your world.

Ars Electronica Gardens: EUROPA Teil 2

Menschliches Leben in der Unsicherheit der Tage: Es scheint unmöglich, die Welt in ihrer Komplexität zu verstehen, beeinflusst doch jede noch so unscheinbare Handlung das Leben am anderen Ende der Welt. Die Sache mit dem Flügelschlag des Schmetterlings eben…

Zwischen den Disziplinen spazieren

Der JKU Campus als Ort der Begegnung und als Ort für Projekte, die nur beim Schlendern durch den Park und durch aufmerksames in die Luft schauen entdeckt werden können. JKU LIT @ Ars Electronica sowie die Garden Exhibition in Kepler's Garden am Campus der JKU zeigt spielerische Projekte, die verschiedene Disziplinen verbinden.

BIO AUSTRIA: Zurück zur Regionalität

Das Regionale hat zuletzt durch die Coronakrise neuen Aufschwung erfahren, vor allem was Lebensmittel betrifft. Der BIO AUSTRIA Bauernmarkt lädt die Besucher*innen des Ars Electronica Festival in Linz einmal mehr ein, diese regionalen Erzeugnisse zu verkosten.

THE WILD STATE

Eine Prärie im Wilden Westen, eine futuristische Pirateninsel auf hoher See, tanzende Menschen am Burning Man – welche Bilder entstehen vor eurem inneren Auge, wenn ihr THE WILD STATE hört?

Ein Blick auf die Zivilgesellschaft der Zukunft

Zivilgesellschaftliches Engagement ist ganz entscheidend für unsere pluralistische, offene und solidarische Gesellschaft. Um die Zukunft ebendieser Zivilgesellschaft dreht sich alles beim Symposium des ULF am Samstag des Ars Electroncia Festival 2020.

Ars Electronica Gardens: EUROPA Teil 1

Und unsere Festivalreise geht weiter! Nicht allzu weit von Österreich entfernt befinden sich unzählige spannende Ausstellungen: in der Stadt der Liebe – Paris, in der Küstenstadt – Liepāja, in der antiken Metropole – Athen, oder im zentralen Kern der EU – Brüssel! Herzlich Willkommen in den Gärten Europas!

Ars Electronica Gardens: ASIEN

Teil 2 unserer Reise um die Welt, bei der wir euch einige Ars Electronica Gardens und deren Programm auszugsweise vorstellen möchten, führt uns in den Osten, der aufgehenden Sonne entgegen: Es geht nach Asien!

Meinhard Lukas: Von der Postcity in Keplers Gärten

Es war der Standort des alten Postverteilerzentrums am Hauptbahnhof, wo die Magier der Ars Electronica ein analoges Gestern in ein digitales Morgen verwandelten. An keinem anderen Ort und zu keiner anderen Zeit war Linz je urbaner und internationaler als in der Postcity...

"Wenn Innovation auf Nachhaltigkeit trifft"

Die Ars Electronica wird seit 2019 von AfB – Arbeit für Menschen mit Behinderung - mit IT-Geräten ausgerüstet. Auch beim diesjährigen Festival unterstützen sie uns mit PCs und Co. Wie diese Kooperation zustande kam, erfahren Sie hier!

„Über den Tellerrand der eigenen Organisation blicken“

Was haben ein Kunststoffhersteller und ein Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft gemeinsam? Eine Menge, wie die langjährige und erfolgreiche Kooperation zwischen der Greiner AG und Ars Electronica beweist.

CyberArts 2020: Die aktuellen Trends der Medienkunst

Seit über drei Jahrzehnten zählt der Prix Ars Electronica weltweit zu den begehrtesten Auszeichnungen digitaler Medienkunst. Mit der CyberArts-Ausstellung widmet sich das OK als Teil der neu am 1. April gegründeten OÖ Landes-Kultur GmbH während des Ars Electronica Festival 2020 in Linz einmal mehr den preisgekrönten Arbeiten internationaler Künstler*innen. Wir zeigen euch, was es diesmal zu sehen gibt!

Reisetipps zur Ars Electronica 2020 / Teil 2

Herzlich willkommen auf der anderen Seite des „Stillen Ozeans“ und dem zweiten Teil unserer Reise um die Welt! Willkommen in der „Neuen Welt“, genauer an der Westküste der USA, im 70 Kilometer langen und 30 Kilometer breiten Santa Clara Valley. Kennen Sie nicht? Schon, aber unter einem anderen Namen …

Ars Electronica Gardens: AUSTRALIEN & NEUSEELAND

Mit dem anderen Ende der Welt verbindet die Ars Electronica eine langjährige und intensive Beziehung – nicht nur stoßen immer wieder Mitarbeiter*innen, Forscher*innen und Freund*innen von dort zum Unternehmen und zum Netzwerk, es hat sich sogar eine „Zweigstelle“ etabliert – Ars Electronica Australia. Hier wie dort gilt die Vision, die kreative Gemeinschaft an der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft zu unterstützen.

Das sind die Reisetipps zur Ars Electronica 2020

Der Ausgangspunkt: Kepler’s Garden in Linz, Österreich. Die Destinationen: 120 Orte rund um den Globus. Die Dauer der Reise: 9. bis 13. September 2020.

Tattoo Sensoren und Code Gedichte - Zukunft der Vernunft?

Das Ö1-Projekt "Reparatur der Zukunft" wirft Fragen auf wie: Können wir mit unseren innovativen Ideen die Zukunft neu denken und gestalten? Und können wir mithilfe dieser Ideen noch nicht vorhandene Konzeptionen ins Leben rufen? Definitiv!

.art Domains und Ars Electronica starten Online-Ausstellung für das heurige Festival

Als Reaktion auf die globale Pandemie und ihre Auswirkungen präsentieren wir für das Ars Electronica Festival, das weltweit führend im Bereich der neuen Medien ist, für die Ausgabe 2020 ein duales Format, das neben der physischen Veranstaltung auch eine Online-Ausstellung umfasst. Ars Electronica hat sich mit .art Domains zusammengetan, um die Ars Electronica .ART Gallery, einen der Online-Arme des Festivals, dieses Jahr zu eröffnen.