Origami Robotics

Wie kann Origami-Kunst und -Wissenschaft die Robotik in Zukunft natürlicher machen?

Das Studium des Faltens, durch die Materialkunde des Origami, ist komplex, kunstvoll, detailliert und führt in viele Richtungen. Wir lassen uns von Kunst, Philosophie, Wissenschaft, Handwerk und Technik inspirieren, um Lösungen für die raffinierten Probleme bei der Programmierung der Transformation empfindlicher Blätter von Robotik-Origami zu suchen.

Unsere Arbeit geht von der Idee aus, dass Falten eine Sprache der Natur ist, oder allgemeiner für Künstler, dass Falten ein analoger Ausdruck der Natur ist. Diese Aussage ist weitreichend und legt nahe, dass das Falten ein Teil der Natur ist. Das Falten ist ein Vorgang, eine Handlung, ein Ereignis, eine Form, ein Subjekt, ein Objekt, das die Natur in allen Maßstäben und in einer unendlichen Vielfalt von Dingen durchdringt. Jeder Philosoph – ob Natur-, Wissenschafts-, Mathematik- oder Kunstphilosoph – findet gemeinsame und wiederkehrende Verbindungen zwischen der Natur und dem Falten. Die so verlockend einfachen und ausdrucksstarken Schichten der Faltung bilden ein komplexes Ökosystem des Denkens, von geometrischen und mathematischen Ausdrücken bis zu den unendlichen Kaskadenfalten der Seele (Deleuze, 1993, S. 14).

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Tief in die Bausteine der Natur eingebettet sind die Vorgänge des Faltens und der Faltung. Die Faltung ist eine grundlegende Tätigkeit an Materialien. Die Faltung ist ein einzigartiger, unbegrenzter Vorgang, maßstabsunabhängig und dimensionsbildend. Wie die Proteinfaltung zeigt, werden komplexe Strukturen aus mRNA in Aminosäureketten kodiert, die sich selbst zu organischen Geometrien falten, die lebenswichtige Prozesse ausführen.

Jedes der jüngsten forschungsbasierten Kunstwerke basiert auf der grundlegenden Frage „Was ist eine Falte?“ und lässt sich von der Natur, der Philosophie, natürlichen Faltungsmustern, der Geometrie, der Mathematik, der Robotik, der Soft-Robotik und der neuen Forschung im Bereich der digitalen Fertigung inspirieren. Die Forschungsergebnisse reichen von traditionellen, von Fachleuten begutachteten Arbeiten und Veröffentlichungen bis hin zu künstlerischen Ausstellungen, Selbstveröffentlichungen, Videodokumenten und Exponaten.

Zusätzliche Information

Publikationen

Gardiner, M. (2019). [Thesis] ORI* on the Aesthetics of Folding and Technology [University of Newcastle].

Gardiner, M. (2011). Oribotics: The Future Unfolds. In Patsy Wang-Iverson, Robert J. Lang, and Mark Yim (Ed.), Origami 5: Fifth International Meeting of Origami Science, Mathematics, and Education. CRC Press.

Gardiner, M. (2018b). ORI* The Art and Science of Origami and Technology Works 2015–2017. (1st ed., Vol. 1). ISBN: 9780648407607. Matthew Gardiner.

Gardiner, M., Aigner, R., Ogawa, H., & Hanlon, R. (2018). Fold Mapping: Parametric Design of Origami Surfaces with Periodic Tessellations. 7th Origami Science Mathematics and Education Conference. 7OSME, Oxford, Great Britain.

Gardiner, M., Aigner, R., Ogawa, H., Hanlon, R., & Reitboeck, E. (2018). Fold Printing: Using Digital Fabrication of Multi-Materials for Advanced Origami Prototyping. 7th Origami Science Mathematics and Education Conference. 7OSME, Oxford, Great Britain.

Gardiner, M., & Gardiner, R. (2012). The functional aesthetic of folding, self-similar interactions. TEI ’12: Proceedings of the Sixth International Conference on Tangible, Embedded and Embodied Interaction, 19–22.

Gardiner, M. (2015). Folding and unfolding a million times over: Longevity, origami, robotics and biomimetics as material thinking in Oribotics. Symmetrion, 26(2), 189–202.

Gardiner, M. (2007). The code in the fold. Origami as art and Science. Bell on the Hand, Future Design Institute, Tokyo, 2, 24–29.

Gardiner, M. (2010b). Oribotics [Futurelab] The Future Unfolds. In Ars Electronica 2010: Repair—Sind wir noch zu retten (pp. 278–282). Hatje Cantz.

Gardiner, M. (2008). Everything Origami. Hinkler Books Pty, Limited.

Gardiner, M. (2013a). Designer Origami. Hinkler Books Pty, Limited.

Gardiner, M. (Ed.). (2005). Folding Australia 2005. Airstrip.

Scott, D., Gardiner, M., & Gardiner, M. T. (Eds.). (2007). Folding Australia 2007. Airstrip.

Vorträge

Ars Electronica Mix: Inside Futurelab – Origami Robotics with Matthew Gardiner

Matthew Gardiner: ‘Folding = Coding for Matter’ – Solid 2014 Keynote. O’Reilly. (2014).

Matthew Gardiner, creator of Oriboticsm. ITU, & Knoll, M. (2014).

Matthew Gardiner’s 5th Origami Science Education and Mathematics (5OSME) Presentation Gardiner, M. (2010).