Jury 2014

COMPUTER ANIMATION / FILM / VFX

Suzanne Buchan (CH/UK)

Suzanne Buchan (CH/UK)Suzanne Buchan ist Professorin für Animationsästhetik an der Middlesex University London. Sie promovierte an der Universität Zürich und war Gründungsmitglied sowie von 1994 bis 2003 Co-Direktorin des Internationalen Filmfestivals für Animation Fantoche in der Schweiz. Sie lehrt, kuratiert und berät international auf ihrem Forschungsgebiet über ein breit gefasstes Konzept von Geschichte, Theorie und Ästhetik von Animation außerhalb kommerzieller Regeln. Zu ihren Büchern zählen „Pervasive Animation: an AFI Reader“ (erscheint 2013) sowie „The Quay Brothers: Into A Metaphysical Playroom“ (2011). Sie ist Gründerin/Herausgeberin von „animation: an interdisciplinary journal“ (Sage Journals).

Joe Gerhardt (UK)

Joe Gerhardt (UK)Semiconductor ist das britische Künstlerduo bestehend aus Ruth Jarman und Joe Gerhardt. Durch Arbeiten mit bewegten Bildern behandeln sie die materiellen Aspekte der Welt und unsere Erfahrungen damit und hinterfragen unseren Platz im physischen Universum. Durch ihren einzigartigen Zugang haben sie zahlreiche Auszeichnungen und prestigeträchtige Stipendien erhalten, zuletzt den „Samsung Art + Prize“ 2012 für neue Medien, den „Golden Gate Award for New Visions“ beim San Francisco International Film Festival USA 2012 und den „Art and Science Award“ beim Ann Arbor Film Festival in den USA.

Jürgen Hagler (AT)

Jürgen Hagler (AT)Jürgen Hagler studierte Kunstpädagogik, Experimentelle Visuelle Gestaltung und Kulturwissenschaften an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Professor für Computeranimation und Animation Studies am Department für Digitale Medien an der FH Oberösterreich, Campus Hagenberg sowie Studienkoordinator für den Master Digital Arts. Seit 2009 Co-Kurator des Ars Electronica Animation Festivals.

Sabine Hirtes (DE)

Sabine Hirtes (DE)Prof. Sabine Hirtes unterrichtet seit 2010 an der Hochschule Offenburg Postproduktion und Vfx. Nach ihrem Abschluss im Bereich „Visuelle Kommunikation“ an der FH Aachen folgten unterschiedliche kreative und weiterbildende Aktivitäten im Bereich digitaler Print-Medien sowie bewegter Bilder mit Schwerpunkt auf Computer-Animation und Vfx bei unterschiedlichen Firmen, Studios und Schulen in Deutschland sowie im Ausland, wie etwa an der Filmakademie Baden-Württemberg, dem Cairo Film Institute und dem ZKM, dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe.

Quayola (IT/UK)

Quayola (IT/UK)Quayola, der vor allem für seine enigmatischen Videoinstallationen bekannt ist, kreiert hybride Räume aus animierten Gemälden und Skulpturen. In seiner künstlerischen Praxis, die audiovisuelle Performance, Zeichnung, Fotografie und Software-Programmierung umfasst, lotet er die schmale Grenze zwischen dem Realen und dem Künstlichen aus. Auftragsarbeiten von Institutionen ermöglichten ihm den nur wenigen Personen vorbehaltenen Zugriff auf Kunst und Architektur von Kirchen, Theatern und Museen in Europa, wie etwa Notre Dame und Vatikan. Quayola wurde gemeinsam mit Memo Akten mit dem Golden Nica-Prix Ars Electronica 2013 ausgezeichnet.

INTERACTIVE ART

Óscar Abril Ascaso (ES)

Óscar Abril Ascaso (ES)Oscar Abril Ascaso ist als Director of Activities bei Laboral Centro de Arte y Creación Industrial (Gijón, Spanien) tätig. Als Experte im Bereich der wissenschaftlich-technischen Kultur und neuer gesellschaftlicher kultureller Paradigmen forscht er im Umfeld der Performativität. Im Laufe seiner mehr als 20 Jahre umfassenden Karriere gab er mehr als zehn internationale Ausstellungen sowie zahlreiche Kongresse, Symposien, Seminare und Workshops für Sonar Festival (Barcelona), Centre de Cultura Contemporània de Barcelona (Barcelona), ARCO (Madrid) oder L’Estruch (Sabadell) in Auftrag.

Irini Papadimitriou (GR/UK)

Irini Papadimitriou (GR/UK)Irini Papadimitriou ist eine in London tätige Kuratorin und Produzentin, die zurzeit als Head of New Media Arts Development bei Watermans fungiert, einer Kunstorganisation, die innovative Arbeiten präsentiert und Künstler unterstützt, die mit Technologie arbeiten. Hier kuratiert sie das Ausstellungsprogramm und ein jährliches digitales Performance-Festival. Irini Papadimitriou ist zudem Digital Programmes Manager bei V&A, wobei sie hauptsächlich für Programme wie das jährliche Digital Design Weekend verantwortlich zeichnet. Diese Großveranstaltung umfasst interaktive Installationen, offene und gemeinschaftliche Workshops, Präsentationen von Künstlern und Gespräche mit ihnen sowie die Ausstellung digitaler Kunst- und Designprojekte und bietet den Besuchern die Möglichkeit, die Künstler und Hersteller sowie die Prozesse kennen zu lernen. Zudem ist Irini Papadimitriou eine der Organisatorinnen der Londoner Elephant & Castle Mini Maker Faire, einem Tag des Schaffens, Lernens, Erfindens und Bastelns.

Enrique Rivera (CL)

Enrique Rivera (CL)Enrique Rivera G., 1977, chilenischer audiovisueller Pionier und Kurator. President der Chilean Video Corporation und Director der Media Art Biennale von Santiago. Seit 1997 befasst er sich mit Installationen am Schnittpunkt zwischen bildender Kunst, Film und Literatur im öffentlichen Raum, in Galerien, Museen und Konzerten.

Maholo Uchida (JP)

Maholo Uchida (JP)Maholo Uchida ist Kuratorin und Leiterin der Abteilung für Ausstellungsentwicklung des Miraikan (National Museum of Emerging Science and Technology) in Tokio, Japan. Sie begann ihre Karriere als Kuratorin für neue Medienkunst und Design und produzierte mehrere nationale und internationale Ausstellungen. Sie hat ein Wissenschaftsmuseum neuen Stils entwickelt, bei dem Aktivitäten und Ausstellungen stark auf Kunst, Design, Spiel, Manga und andere Populärkultur ausgerichtet sind. Sie ist eine Leiterin des „Tsunagari-Projekts“, einer Symbolausstellung im Miraikan mit dem Geo-Cosmos – einem interaktiven Globus mit einem Durchmesser von 6 Metern.

Michel van Dartel (NL)

Michel van Dartel (NL)Michel van Dartel ist Kurator bei V2_, wo er öffentliche Veranstaltungen koordiniert und an einer Reihe künstlerischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte beteiligt ist. Zudem arbeitet er als freiberuflicher Kurator, unter anderem für das Dutch Electronic Art Festival, art center TENT, die MU Galerie, das Energize-Festival und die ARTICLE-Biennale. Daneben ist Michel van Dartel als Autor, Tutor am Luca Brussels University College und an der CODARTS University for the Arts, als Forscher an der Hanze University of Applied Science, Mitherausgeber beim Journal for Artistic Research, Berater der Mondriaan Foundation und von Creative Industries Fund NL sowie als professionelles Mitglied des Beirats des Piet Zwart Institute und der Willem de Kooning Academy tätig. Er hat einen MSc-Abschluss in Kognitiver Psychologie und einen PhD in Künstlicher Intelligenz und lebt derzeit in Rotterdam und Brüssel.

DIGITAL COMMUNITIES

Ian Banerjee (IN/AT)

Ian Banerjee (IN/AT)Ian Banerjee ist Architekt, Stadtplaner und Bildungsforscher. Er lebt in Wien. Nach seiner Kindheit, die er in Afrika, Asien und Europa verbracht hatte, studierte er in Wien Architektur. Seine Diplomarbeit schrieb er über die Stadt Curitiba, die auch als „ökologische Hauptstadt“ von Brasilien bekannt. ist. Danach war er mehrere Jahre lang für den Österreichischen Rundfunk (ORF) und das deutschen Satellitenfernsehen (3Sat) als Berater für Dokumentarfilme über städtische Innovationen tätig. Während dieser Zeit reiste er viel durch die Welt – vor allem in Asien. Die Filme wurden in Tokio, Kioto, Hanoi, Shanghai, Hangzhou, Hongkong, Kolkata, Mumbai, Paris, Washington und Mexiko-Stadt gedreht. Anschließend kehrte er zur akademischen Lehrtätigkeit zurück und arbeitete als Lehrbeauftragter im Fachbereich Soziologie (ISRA) der Technischen Universität Wien. Dort begann er seine Erforschung der derzeit im Bildungsbereich stattfindenden radikalen Veränderungen – vor allem ihrer virtuellen Aspekte. Während dieser Zeit arbeitete er drei Jahre lang an der Nationalen Raumordnungsstrategie des Sultanats Oman. Diese Begegnung mit der Komplexität der Gestaltung nationaler Politik in der arabischen Welt prägte seine Überzeugung von der Notwendigkeit neuer Formen der Gemeinschaft auf der Grundlage von Bildung und gesellschaftlichem Lernen.

Laina Greene (SG/US)

Laina Greene (SG/US)Laina Raveendran Greene ist Chief Executive Officer von GET-IT, Green Energy Technology and Info-communications Technology, sowie Executive Director eines börsennotierten Telekom-Unternehmens in Indonesien. Sie weist 25 Jahre Erfahrung in der Telekom-Industrie mit Schwerpunkt Green ICT und Überwindung der digitalen Kluft in Entwicklungsländern auf. Außerdem war sie als Secretary General der Asia Pacific Internet Association, Board Director der Globetel Communications Corp und Gastvortragende beim Global Enterprise Marketing-Programm in Stanford tätig und gründete ein interaktives Digital-Media-Unternehmen in Singapur, das sie zehn Jahr lang führte und schließlich verkaufte. Sie wohnt und arbeitet im Silicon Valley, in Singapur und Indonesien und betrachtet sich als Serienunternehmerin und Weltbürgerin.

Leila Nachawati (ES)

Leila Nachawati (ES)Leila Nachawati ist eine spanisch-syrische Bloggerin, Kommunikations-Strategin und Menschenrechtsaktivistin. Sie ist Assistant Professor für Kommunikation an der Carlos III Universität in Madrid und schreibt für diverse Medien wie Periodismo Humano, Global Voices Online, Global Voices Advocacy, Eldiario.es und Al-Jazeera English. Sie ist auch Vorstandsmitglied der AERCO, der Spanischen Vereinigung von Managern Sozialer Medien. Sie absolvierte ein Studium aus Anglistik ebenso wie eines aus Arabistik und erwarb ihren Master in Internationaler Kooperation. Man kann sie auf Twitter verfolgen: @leila_na

Salvatore Vanasco (IT/DE)

Salvatore Vanasco (IT/DE)1960 in Montalbano (Italien) geboren, aufgewachsen in Hessen; 1982 Studium der Literatur an der Universität »La Sapienza« in Rom; 1984-89 Studium der visuellen Kommunikation an der Hochschule für Bildende Kunst, Hamburg; 1989-98 Gründungsmitglied und Direktor des European Media Art Lab, Mitbegründer von xailabs GmbH in Berlin 2006. Künstler und Softwareunternehmer, viele Jahre hauptamtlicher Professor und Dekan der Merz Akademie Stuttgart, Preisträger des Deutschen Medienkunstpreises und deutscher Internetunternehmer der ersten Stunde.

Kazuhiko Washio (JP)

Kazuhiko Washio (JP)Kazuhiko Washio ist Creative Director/ Producer bei Hakuhodo Inc sowie Chief Research Director am Institute of Media Environment bei Hakuhodo DY Media Partners Inc. Seit seinem Wechsel zu Hakuhodo, einer großen Werbeagentur in Japan, unterstützt er mit seinem Know-how und seiner Erfahrung im Bereich der strategischen Planung, kreativen Planung, Kommunikationsdesign, erweiterte Medienentwicklung und Projektentwicklung den Aufbau von Innovationsprogrammen bei einer Vielzahl von Unternehmen. Er ist zudem Autor der Publikationen „Branding for Empathy“ und ein Fotokünstler mit einer Reihe von Fotografiebänden und -publikationen.

Advisory Board 2014

Heitor Alvelos (PT), Cristina Ampatzidou (NL), Martijn De Waal (NL), Cyrus Farivar (US), Yesica Guerra (US), Felipe Heusser (PE), Mike Jensen (ZA), Jud / Wachter (CH), Denisa Kera (CZ/SG), Gerald Kogler (ES), Daniela Kuka (AT), Peter Kuthan (AT), Keith Lam (HK), Marc Lee (CH), Andre, Lemos (BR), Eric Pan (CN), Stefan Pawel (AT), Annalisa Pelizza (IT), Fred Petrossian (IR), Ulrike Reinhard (DE), Juliana Rotich (KE), TH Schee (TW), Mike Stubbs (UK), Otto Tremetzberger (AT), Rob van Kranenburg (NL), Jeffrey Warren (US), Lei Yang (CN)

[THE NEXT IDEA] VOESTALPINE ART AND TECHNOLOGY GRANT

Horst Hörtner (AT)

Horst Hörtner (AT)Horst Hörtner ist Medienkünstler und Forscher. Er ist Experte für das Design von Human Computer Interaction und hält verschiedene Patente in diesem Bereich. Hörtner ist Gründungsmitglied des Ars Electronica Futurelab 1996 und leitet seitdem dieses Atelier/Labor. Seit den 1980er Jahren arbeitet er im Bereich der Medienkunst und war Mitbegründer der Medienkunstgruppe x-Platz in Graz/Österreich 1990. Horst Hörtner arbeitet an der Schnittstelle von Kunst & Wissenschaft, er hält Vorträge und spricht bei zahlreichen internationalen Konferenzen und an Universitäten.

Michael Sterrer-Ebenführer (AT)

Michael Sterrer-Ebenführer (AT)Konzernkommunikation voestalpine AG

Rikke Frisk (DK)

Rikke Frisk (DK)Rikke Frisk ist die Gründerin und eine der Leiterinnen des in Kopenhagen ansässigen und Community-orientierten Kulturplanungsunternehmens Indgreb. Bei Indgreb handelt es sich um spezialisierte und stark von den Teilnehmern beeinflusste Veranstaltungen, die unter anderem den internationalen Innovations- und Kunstwettbewerb und das Kunstfestival Afsnit I hervorgebracht haben. Rikke Frisk ist Mitbegründerin von Strøm, dem führenden Festival für elektronische Musik in Skandinavien, das sie mehrere Jahre lang leitete. Danach war sie als Leiterin des Sekretariats für die Kopenhagen-Ausgabe von WOMEX, der weltweit größten Weltmusikmesse mit Festival, tätig.

Ela Kagel (DE)

Ela Kagel (DE)Ela Kagel (SUPERMARKT Berlin) entwickelt als freie Kulturproduzentin Veranstaltungen und Strategien rund um Open Source Technologien, Medienaktivismus und digitale Kultur. Als Programmkuratorin des transmediale Festivals hat sie den Free Culture Incubator, initiiert, eine Veranstaltungsreihe rund um den Preis und Wert freier kreativer Arbeit. Seit 2005 arbeitet Ela Kagel mit Public Art Lab Berlin, wo sie zahlreiche Medienkunstprojekte, wie zum Beispiel die Mobile Studios, Upgrade! Berlin oder die Mobicases initiiert hat. 2011 gründete Ela Kagel gemeinsam mit zwei Partnern SUPERMARKT, Berlin’s Zentrum für kreative Ressourcen.

Alexander Mankowsky (DE)

Alexander Mankowsky (DE)Der 1957 in Berlin geborene Alexander Mankowsky studierte Sozialwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der Freien Universität Berlin. 1989 begann er seine Tätigkeit im Forschungsinstitut von Daimler in Berlin. Der multidisziplinäre Zugang am Institut vereinte eine Fülle von Disziplinen, von Sozialwissenschaften bis zu künstlicher Intelligenz. Seine aktuellen Arbeitsthemen sind Zukunftsstudien, die sich mit der sich ständig ändernden Kultur der Mobilität, der gegenseitigen Abhängigkeit von sozialer und technologischer Innovation und anderen Aspekten in Verbindung mit möglichen Wegen in die Zukunft befassen.

U19 – CREATE YOUR WORLD

Sirikit Amann (AT)

Sirikit Amann (AT)Sirikit Amann (geb. 1961) hat Politik-, Theater- und Wirtschaftswissenschaften in Wien studiert. Seit den 80er Jahren beschäftigt sie sich hauptsächlich mit kultureller Bildung im Spannungsfeld von Kultur, Bildung und neuen Medien auf nationaler und internationaler Ebene. Bis 2007 in KulturKontakt Austria als Bereichsleiterin für Kulturvermittlung, wechselte sie ab 2008 als Leiterin der neugegründeten Stabsstelle für Kunst- und Kulturvermittlung in das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Bis 2013 Fachreferentin für Kunstfragen im Büro der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur. Seit 2014 Fachreferentin im Büro des Bundesminister für Kunst und Kultur im Bundeskanzleramt. Seit 2008 Kuratorin der Young Animation im Rahmen des Prix Ars Electonica und Jurymitglied von u19 seit Beginn an.

Gerhard Funk (AT)

Gerhard Funk (AT)Gerhard Funk (geb. 1958) studierte Mathematik und Kunsterziehung in Linz und promovierte 1989 in theoretischer Computer Science. Nach seiner Tätigkeit als AHS-Lehrer für Bildnerische Erziehung, Mathematik und Informatik und seiner Assistenten- und Forschungstätigkeit am RISC Linz wechselte er 1993 an die Kunstuniversität Linz, wo er die universitätsweite Ausbildung im Bereich der digitalen Medien aufbaute und die E-Learningplattform „Digital Media for Artists – DMA“ entwickelte. Seit 2004 ist er Professor am Institut für Medien, leitet das von ihm konzipierte Bachelorstudium „Zeitbasierte und Interaktive Medien“ und seit 2011 den Studienzweig „Web Art & Design“ im Masterstudium „Webwissenschaften“, das gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität angeboten wird.

Conny Lee (AT)

Conny Lee (AT)Conny Lee, geboren 1985 in Wien, hat das als brotlos verschriene Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien studiert. Seit ihrem Abschluss ist bei Radio FM4. Dort produziert und co-moderiert sie die zweisprachige FM4 Morningshow und beschäftigt sich als Redakteurin mit ihren Lieblingsthemen Games, Literatur und Comics. Außerdem moderiert sie Events und Diskussionsrunden.

Kirsten Mascher (DE)

Kirsten Mascher (DE)Kirsten Mascher (geb. 1974) hat in Dresden Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Medienpädagogik studiert. Seit 2002 arbeitet sie im Medienkulturzentrum Dresden und entwickelt medienpädagogische Projekte im Bereich Multimedia. Sie ist Projektleiterin des Deutschen Multimediapreises MB21. In den letzten zwei Jahren beteiligte sie sich mit „Gamedesign“-Angeboten an „u19 CREATE YOUR WORLD“ und begleitete Jugendgruppen in der Entwicklung von serious games.

Ulrike Schweiger (AT)

Ulrike Schweiger (AT)Ulrike Schweiger (geb. 1969) ist Absolventin der Universität für Musik und darstellende Kunst, Abteilung Film und Fernsehen, Wien. Sie arbeitet als Regisseurin, Drehbuchautorin und dramaturgische Beraterin. Sie ist Mitglied des Vorstands des Drehbuchforum Wien und Drehbuchverband Austria und Jurymitglied des Stoffentwicklungsbeirats des Österreichischen Filminstituts. Ulrike Schweigers Filme wurden auf internationalen Filmfestivals sowie in Österreich mehrfach ausgezeichnet.