Schwarm-Robotik zum Anfassen

Drohnen, die zu einer digitalen Leinwand verschmelzen oder mit Licht malen: Ein Workshop des Ars Electronica Futurelab präsentierte die Kunst der Schwarmrobotik.

Spaxel in Dubai
Throwback: Spaxels

Spaxels sind autonome Drohnen, die sich frei im Raum bewegt werden können um dynamische, dreidimensionale Figuren am Nachthimmel zu bilden.

Inside Futurelab 25th Anniversary Series
Art Thinking

Es gibt schwierige Fragen, die auf kreative Antworten warten

Inside Ars Electronica Futurelab: 25th Anniversary Series
Humanity and Robotinity

Eine Gesellschaft, die sich zusammen mit ihrer Technologie verändert, braucht eine neue Form der Menschlichkeit

Inside Ars Electrnica Futurelab: 25th Anniversary Series
The Art of Swarms

Die Spaxels waren erst der Beginn einer langen Reise in die Zukunft des Ars Electronica Futurelab

SwarmOS: So wird Schwarmtechnologie zum visuellen Medium

Bodenroboter, Schwarmintelligenz und Schwärme als künstlerisches Medium: Bei der „SwarmOS Research Demo“ am Ars Electronica Festival 2019 (5 – 9 September) gibt das Ars Electronica Futurelab einen Einblick in die eigens entwickelte Schwarmsoftware SwarmOS – und zeigt Anwendungsbeispiele.

Schwarmintelligenz und Kunst: Die künstlerische Vision von Swarm Arena

Eine moderne Alchimistin, elektromagnetische Folklore-Instrumente und Bodenroboter mit Displays am Rücken: Die künstlerische Vision hinter der Swarm Arena Performance in Miraikan, Tokio, im Juli 2019 ließ ein Spektakel entstehen, das an Magie grenzte. Hier hören wir von den teilnehmenden KünstlerInnen Akiko Nakayama und Ei Wada – und finden heraus, welche Elemente von Swarm Arena uns am Ars Electronica Festival 2019 erwarten.

Schwarmsteuerung: Die Zukunft des Feuerwehrwesens

Rosenbauer und Ars Electronica Futurelab blicken in die Zukunft des Feuerwehrwesens: Gemeinsam mit den KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und DesignerInnen des Labors forscht der Feuerwehrausrüster ab sofort rund um die Schwarmsteuerung autonomer Vehikel

Die fleißigen Bienen der Ars Electronica

Wer schon einmal über die Stiegen des Ars Electronica Center bis nach oben spaziert ist, hat sie vielleicht schon entdeckt – die fleißigen Bienen der Ars Electronica. Jetzt kann man die etwa 200.000 Individuen in ihren Bienenstöcken auch live über eine Webcam beobachten. Wir haben uns mit Harald Wohlschlager, dem Imker dieses Projekts, getroffen und Wissenswertes über die Bienen erfahren.

Ein Tüftler, zwei Designer und Hunderte Drohnen: So entstand Swarm3D

„Dann sind glücklicherweise die Vögel nicht vom Himmel gefallen“, sagt Michael Treml und fasst damit kurz und bündig zusammen, worauf das Team des Ars Electronica Futurelabs monatelang hingearbeitet hatte: Den ersten öffentlichen SPAXELS®-Drohnenflug mit der eigens entwickelten Software Swarm3D, bei Rock in Rio 2017. Was Swarm3D eigentlich kann und wie es dazu kam, dass die Futurelab-Tüftelei jetzt auch als Plug-In für 3ds Max erhältlich ist? Wir haben nachgefragt.

Humanising Autonomy: Eine Sprache für selbstfahrende Autos

Wie wollen wir als FußgängerInnen mit autonomen Fahrzeugen in der Stadt der Zukunft kommunizieren? Gerade jetzt ist der beste Zeitpunkt, um darüber nachzudenken, so das Team rund um „Humanising Autonomy“, das nach der Anerkennung beim STARTS Prize 2017 nun unter anderem mit Daimler Mercedes Benz zusammenarbeitet.

Swarm Compass: Neuartige Eventvisualisierungen mit Schwarmintelligenz

Welche Möglichkeiten bringt Schwarmintelligenz? Wie können Drohnen eingesetzt werden, um Transport und Kommunikation zu erleichtern? Das Ars Electronica Futurelab forscht gemeinsam mit dem japanischen Telekommunikationsunternehmen NTT an Antworten. Im Interview geben Hideaki Ogawa vom Ars Electronica Futurelab und Shingo Kinshita von NTT ein paar Einblicke in ihre Arbeit.

Spaxels Research Initiative – Schwärme der Zukunft

Der menschliche Umgang mit intelligenten, autonomen Robotern im Verbund wirft eine Menge Fragen auf, die in der Spaxels Research Initiative gesucht und gestellt werden sollen.

SPAXELS rocken in Rio - Ein Probelauf bei Linz

Bei der diesjährigen Edition des Mega-Rock-Festivals ROCK IN RIO wird das erste Mal ein illuminierter Drohnenschwarm das Publikum zum Staunen bringen. Bevor die Ars Electronica Spaxels® zwischen dem 15. und 24. September 2017 Millionen Menschen verzaubern werden, gab es einen dreitägigen Probemarathon am letzten März-Wochenende nahe Linz.

Sky Compass: Schlägt die Sterne als Navigationshilfe

Da Tokyo einen massiven Zustrom von Touristen im Jahr 2020 erwartet, arbeiten NTT, Japans größter Telekommunikationsanbieter, und das Ars Electronica Futurelab zusammen an einem Himmelskompass, der die Besucher und Besucherinnen leiten soll.

Wegweisende Technologien der Sozialen Kommunikation für 2020

Der japanische Telekommunikationsriese NTT (Nippon Telegraph and Telephone) setzt bei seiner Entwicklungsarbeit auf die Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Futurelab um im Jahr 2020 Tokyo mit neuen, aufregenden Kommunikationstechnologien zu gestalten.

DRONE 100 - Spaxels Über Linz: Testflug im Mühlviertel

Mit „DRONE 100 – Spaxels über Linz“ laden Ars Electronica und Intel am 10. September 2016 zu einer spektakulären Drohnen-Performance. Bevor die hundert Drohnen am Samstag über der Donau ihre Europapremiere fliegen können, werden sie auf Herz und Niere geprüft. Diese Woche fanden bereits die ersten beiden Testflüge statt – von einem abgeschiedenen Feld im Mühlviertel starteten die hundert Drohnen in die Lüfte und boten, ganz unbemerkt, eine großartige Show.

Spaxels Drone100 Intel Festival Linz 2016
Zuerst rund um die Welt, im September 2016 in Linz: DRONE 100

Unmittelbar vor der Klangwolke 2016 werden die Spaxels-Drohnen zum ersten Mal vor Publikum zu hundert in Europa fliegen – die Weltrekordshow DRONE 100 vom Ars Electronica Futurelab und der Intel™ Corporation kommt erstmalig auf den europäischen Kontinent. Den Rest der Welt kennt das Team hinter dieser Show schon ziemlich gut: Chris Bruckmayr und Andreas Jalsovec vom Spaxels-Team nehmen uns mit und lassen die Flüge der Spaxels noch einmal Revue passieren.

DRONE 100 in Linz: Das steckt dahinter

Es wird der erste öffentliche Auftritt des weltgrößten autonomen Drohnenschwarms in Europa werden: Unmittelbar vor der Visualisierten Klangwolke fliegen die 100 Spaxels des Ars Electronica Futurelab im September 2016 in Linz. Was an Arbeit und Vorbereitung hinter einem solchen Auftritt stecken, verraten uns Chris Bruckmayr und Andreas Jalsovec vom Spaxels-Team.

Drone 100: Ein Weltrekord mit 100 Punkten

Intel hat es geschafft und gemeinsam mit dem Ars Electronica Futurelab einen neuen Weltrekord aufgestellt: Bei einer Performance für einen Image-Film des weltbekannten Chip-Herstellers stiegen 100 Spaxels gleichzeitig in die Luft – ein ehrgeiziges Vorhaben, das unter den Vorzeichen eines gelebten Teamgeistes gemeistert werden konnte.

Die Spaxels beim Eurovision Song Contest

Es ist der Event der Superlative. Mit über 195 Millionen Zusehern zählt der Eurovision Song Contest 2015 zu den größten Fernsehereignissen der Welt. Mit dabei, wenn auch nur für eine halbe Minute, die Spaxels des Ars Electronica Futurelab aus Linz.

Spaxels in Dubai

Begleiten Sie das Team des Ars Electronica Futurelab mit auf eine Dienstreise nach Dubai. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 43. Nationalfeiertag der Vereinigten Arabischen Emirate sorgten die Spaxels, fliegende Leuchtpunkte, am Abend des 1. Dezember 2014 für Begeisterung bei einem spektakulären Event.

Smart Atoms

Fliegende Smart Atoms, die auf Berührung eines Menschen reagieren? Das Ars Electronica Futurelab präsentierte während des Festival Ars Electronica 2014 eine entscheidende Weiterentwicklung der Spaxels.

Ein Blick hinter die Kulissen der Spaxels

Seit 2012 forschen und entwickeln die Mitglieder des Ars Electronica Futurelabs nun schon an den sogenannten Spaxels (Space Pixel). Im Rahmen der Spaxels Concept Demos wird Einblick in die Funktionsweise der Spaxels gegeben und beispielhaft aufgezeigt was bisher realisiert wurde.

Der Himmel über Schardscha

Die Spaxels des Ars Electronica Futurelab touren um die Welt. Mit der gigantischen Inszenierung von „Clusters of Light“ in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat das Team eine weitere Ebene des Showdesigns erreicht und dabei Tausende Menschen mit ihren leuchtenden, fliegenden Pixeln begeistert. Chris Bruckmayr blickt mit uns hinter die Kulissen.

Lightpainting with Spaxels

The Spaxels, the 3d-Pixels that the Ars Electronica Futurelab has created based on quadcopter-technology, have proven their skills to paint logos and animations into the sky a number of times. Currently, the next step is being tested, and it looks amazing.

The Future Rock Show - Ein Beginn

Das Ars Electronica Festival ist unter anderem eine Veranstaltung, bei der neue Wege beschritten werden. The Future Rock Show ist die erste Ausgabe eines neuen Diskussionsformats, im Blog erfährt man alles über dieses neue Format.

Modus Operandi 1
In Search Of Lost Time...

Harmeet Chagger-Khan, Expertin für digitalen Film und Medien, war 8 Wochen lang im Rahmen eines Residency-Programms im Ars Electronica Futurelab. Das ist ihr Erfahrungsbericht.

Murmuration beim Bergen International Festival

Murmuration, die von phase 7 und dem Ars Electronica Futurelab gemeinsam erarbeitete Eröffnungsshow des Bergen International Festivals, feierte am 22. Mai Weltpremiere. Hier gibt es Fotos und Videos vom Ereignis, das Interview mit Sven Beyer, dem künstlerischen Leiter von phase 7, gibt es im Blog.

Bergen International Festival

In London wurden die Spaxels für Werbung verwendet, eine sehr konkrete Vorgabe wurde vom Ars Electronica Futurelab umgesetzt. Doch genauso wie bei der voestalpine Klangwolke können die Quadcopter auch in einem künstlerischen Kontext fliegen. Wir haben mit Sven Beyer, dem künstlerischen Leiter von Phase 7, einem freien KünstlerInnenkollektiv aus Berlin geredet, denn in Bergen/Norwegen findet am 22. und 23. Mai 2013 Murmuration statt, ein speziell für die Eröffnung des Festivals konzipiertes Multimedia-Stück. Was es damit auf sich hat, erzählt Sven im Interview.