Hacking Humans for Space Exploration

Online / On-Site

Tinkerbells on Tour aka. Elke Hackl und Ute Wetscher (AT)

Stellen wir uns vor, wir hätten als Expert*innen den Auftrag, eine Marsexpedition der Zukunft vorzubereiten, bei der alles möglich ist. Was wissen wir vom Mars und woher stammt dieses Wissen, wie müsste sich unser menschlicher Körper verändern, um den Mars zu bereisen und welche Konsequenzen hätte das für das Zusammenleben? Die extremen Bedingungen des Weltraums werden uns hierbei kreative Inspiration liefern. Denken wir nur an die unterschiedliche Gravitation und Atmosphäre oder an die Tatsache, dass sich Schall im All nicht ausbreiten kann. Wie können wir diese Hindernisse über körperliche Hacks oder Cyborg-Komponenten überwinden?

In Hacking Humans ist der Mars und die Idee, ihn zu besiedeln Inspirationsquelle, um über den Tellerrand zu blicken, sich Fragen zu stellen und Lösungen zu finden. Zuerst erforschen wir unser Wissen rund um den Mars und den menschlichen Körper. Danach erarbeiten wir, wie Herausforderungen gelöst werden können, um abschließend Visionen einer solchen Idee zu gestalten. Diskursiv, greifbar und erfahrbar führen Elke und Ute durch diese Erzählung. Das kreativ-produktive Gestalten an eigenen neuen tragbaren Tech-Ideen ist Inspiration, auch nach dem Workshop weiterzudenken.

„Als Pädagog*innen wollen wir den Schüler*innen die Rückseite des Mondes zeigen – die Vorderseite kennen sie ja schon.“ (Elke Hackl)

Alter ab 10 Jahren
Format Workshop
Durchführung sowohl im Klassenverband vor Ort, als auch als Online-Workshop im Rahmen von Distance Learning möglich
Dauer Je nach Absprache 2 aufeinanderfolgende Einheiten oder 4 Einheiten an zwei Terminen
Teilnehmer*innen bis zu 24 Schüler*innen
Betreuung die Workshopleiterinnen und 1 Betreuer*in von der Schule
Preis kostenlos

 

Ute Wetscher, 1971 geboren, ist Elementarpädagogin, Medienkünstlerin, Filmschaffende. Sie ist Cutterin im öffentlich-rechtlichen Rundfunk Österreichs, Bachelor der zeitbasierten und interaktiven Medienkunst und in den letzten Jahren zusätzlich selbständig im Bereich Filmproduktion (UWe Film) und in einem kreativen Netzwerk im Bereich WEB-Projektmanagement (creative-net.work) tätig. Ihre Leidenschaft rund ums Coden und der Mikrocontroller-Anwendungen ist in ihren künstlerischen Arbeiten spürbar, die einen starken Bezug zu sozialen und gesellschaftspolitischen Themen haben.

Elke Hackl, 1971 geboren, ist Mediengestalterin und -bildnerin, Pädagogin, Mentorin und Forscherin im Bereich der Integration partizipativer kultureller und medialer (Netz-)Räume im Bildungssystem Österreichs. Sie war Lehrbeauftragte und Assistentin am Institut für Kunst und Bildung an der Kunstuniversität Linz und Lehrende der Mediengestaltung, Informatik, Bildnerischen Erziehung und Werkerziehung am BORG Bad Leonfelden mit Modulentwicklungen, Unterrichts- und Lehrmethoden für das eigenständige Fach Mediengestaltung beschäftigt. Derzeit ist sie Assistentin und Lehrende an der PHOÖ.

Tinkern, als medienpädagogisches Mittel, was meint, sich selbst zu helfen wissen, unabhängig zu werden und Ressourcen zu schonen ist beiden ein gemeinsames Anliegen, das helfen soll, den eigenen Horizont zu erweitern und über den Tellerrand zu blicken.

https://tinkerbellsontour.at/

 

Fragen? Interessiert?

Für weitere Informationen und Buchungsanfragen wenden Sie sich an Katharina Hof via katharina.hof@ars.electronica.art

 

Die create your world tour wird im Rahmen des Projektes ‚OSHub‘ mit Mitteln des Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union im Rahmen mit Finanzhilfevereinbarung Nr. 824581 gefördert.