Cyntha Wieringa

Researcher

Credit: Birgit Cakir, Raphael Schaumburg-Lippe

“Straßen? Wo wir hingehen, brauchen wir keine Straßen!”

von Dr. Emmet „Doc“ Brown, Back to the Future II (1989)

Biografie

Cyntha, die aus den Niederlanden stammt, fühlt sich im Futurelab wie zu Hause. Während ihres BSc in Liberal Arts and Sciences am University College Groningen studierte sie künstliche Intelligenz, kam aber schnell zu der Erkenntnis, dass sie lieber mit Technologie als in der Technologiebranche arbeiten wollte. Deshalb war ihr MA in Science-Technology-Society (STS) an der Universität Wien die perfekte Wahl. Der in den Sozialwissenschaften verwurzelte Masterstudiengang lehrt die ständige Ko-Kreation zwischen Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft – Themen, die sich nahtlos mit denen von Ars Electronica verbinden. Kunst ist, wie Wissenschaft und Technologie, interaktiv, kombinatorisch, ergebnisoffen, teilweise vorbestimmt und immer in Entwicklung begriffen. Deshalb ist die Arbeit an der Schnittstelle dieser drei Bereiche, wo diese verschiedenen Qualitäten zusammenkommen und Innovationen hervorbringen, genau die Art von Herausforderung, auf die Cyntha sich freut.

Zusätzliche Informationen

Publikation

Wieringa, C. (2021). Can Computers be Non-Binary? Studying the role of gender in the four research areas of VRVis Vienna. (Master Thesis, University of Vienna)