STUDIOTOPIA Day

Urgent Crises, Slow Solutions: A Conversation about the Open Movement, Craft Technologies and a Sustainable Internet

Babitha George (IN), Camila Nobrega (BR/DE), Luis Felipe Rosado Murillo (BR), Shannon Dosemagen (US), Persephone Lewis (US)

| | |

Samstag, 10. September 2022, 16:15 - 17:45
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ / UTC+1) angegeben.
KEPLER'S GARDENS, Keplergebäude, Lecture Hall 1
EN
+ via the livestream of the Ars Electronica Channel

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Panel Discussion with Q&A

Welches Potenzial haben open Methoden, Handwerk und Gemeinschaftswissen, um sich eine andere Klimazukunft vorzustellen? Wie kann die open Bewegung mit ihren Werten, Gemeinschaften und Aktionen die Schaffung dieser Zukünfte unterstützen? Und wie können wir aktiv ein nachhaltiges und gerechtes Internet für alle aufbauen? Trotz der Dringlichkeit der aktuellen Krisen sind wir uns darüber im Klaren, dass die Lösungen vielleicht langsam sind: Es gibt viel zu verlernen, neu zu denken, zu regenerieren, gemeinsam zu bauen und zu diskutieren. Und es besteht die Notwendigkeit, gemeinschaftliche Praktiken und sorgfältige Technologien zu fördern, die die ökologische Nachhaltigkeit und unsere kollektive Befreiung unterstützen.

Branch ist ein Online-Magazin für Menschen, die von einem nachhaltigen und gerechten Internet träumen. In diesem Gespräch stellen wir uns die Klimazukunft vor, die wir uns wünschen, und beleuchten sie.

Chair:
Babitha George (IN)

Speakers:
Camila Nobrega (BR/DE)
Luis Felipe Rosado Murillo (BR)
Shannon Dosemagen (US)
Persephone Lewis (US)

Biographies

Shannon Dosemagen (US) leitet das Open Environmental Data Project (OEDP). OEDP konzentriert sich auf die Schaffung von Räumen, um die globale Diskussion über den Zugang zu offenen Umwelt- und Klimadaten und deren Nutzung zu fördern. Zuvor war sie Mitbegründerin und ein Jahrzehnt lang geschäftsführende Direktorin von Public Lab, einer Gemeinschaft, die offene Ansätze nutzt, um Menschen beim Stellen und Beantworten von Umweltfragen zu unterstützen. Dosemagen ist Mitbegründerin und derzeitiges Vorstandsmitglied der Gathering for Open Science Hardware und Mitbegründerin der Open Climate Community. Für ihre Arbeit wurde sie mit Stipendien der Shuttleworth- und Claneil-Stiftungen, Ashoka und des Berkman Klein Center for Internet and Society der Harvard University ausgezeichnet.

Babitha George (IN) ist Partnerin bei Quicksand, wo sie an Designforschung in Entwicklungskontexten arbeitet und mehrere Projekte der Organisation für soziale Innovation leitet. Sie ist eine der Mitbegründerinnen des UnBox-Festivals und leitet Netzwerke und Kooperationen, die Bemühungen um sozialen Wandel, Kunst und Kultur, durchdachtes Design und offene Forschung zusammenbringen. Babitha ist außerdem Mitglied des Beirats der Victor Papanek Foundation und wurde in der Ausstellung „Blurring the Lines“ des British Council in London als eine von sechzehn Personen aus der ganzen Welt vorgestellt, welche die kreative Erforschung und Beteiligung in ihren Gemeinschaften neu erfinden. Sie ist Mitglied der ersten „Network50“-Kohorte der Mozilla Foundation für herausragende Leistungen im Bereich Internet-Gesundheit.

Perse(phone) Hooper Lewis (US) ist die Koordinatorin für die Ehrung unserer Wächter bei Whose Knowledge? Perse gehört dem Stamm der Yomba Shoshone an, der in den Bergen des heutigen Nevada lebt. Sie engagiert sich stark für indigenen Aktivismus, Stammessouveränität und den Aufbau von Nationen und ist Beraterin, Erzieherin, Verwandte und Lernende der Newe-Sprache in der Gemeinde.

Luis Felipe Rosado Murillo (BR) ist Assistenzprofessor für Antrhopologie an der University of Notre Dame. Seine Arbeit widmet sich dem Studium der Computing Cultures. Er ist außerdem Data Scientist, forscht zu Open-Source Software und arbeitet für das Arctic Research Center sowie für das Berkman Center for Internet and Society an der Harvard Universität.

Camila Nobrega (BR/DE): Journalistin und Forscherin, die feministische Ansätze zur Untersuchung von Konflikten zwischen Gesellschaft und Umwelt fördert. Lebt in Brasilien und Deutschland. Camila Nobrega ist Doktorandin in der Gender-Abteilung des Fachbereichs Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie ist Gründerin des Projekts Beyond the Green.

Credits

The panel is curated in cooperation with Open Climate and Quicksand India.