Bespielt werden 2022 insgesamt zehn Locations im Linzer Stadtgebiet. Ein Hotspot ist wieder „Kepler’s Garden“ auf dem weitläufigen Campus der Johannes Kepler Universität Linz, einen zweiten großen Festival-Hub bilden LENTOS Kunstmuseum, Kunstuniversität, Atelierhaus Salzamt, Stadtwerkstatt und Ars Electronica Center im Zentrum der Stadt. Dazu kommen noch Tabakfabrik, Francisco Carolinum und OK Linz sowie die Anton Bruckner Privatuniversität auf dem Pöstlingberg.

In Kepler’s Gardens am Campus der JKU Linz

Hauptschauplatz der Ars Electronica 2022 werden einmal mehr die Kepler’s Gardens auf dem Campus der Johannes Kepler Universität Linz sein. Hier sind Themenausstellung, die CyberArts-Ausstellung, die Ausstellung des Linz Institute of Technology (LIT) und die Ausstellung des STARTS Prize beheimatet. Konferenzen wie das Themensymposium oder die Prix-Foren werden hier ebenso stattfinden als auch Events wie die Große Konzertnacht oder aber auch create your world, das Zukunftsfestival der nächsten Generation.

Ars Electronica Center

Am nördlichen Ufer der Donau gelegen, prägt seine markante Architektur seit 2009 das Linzer Stadtbild. Das Stammhaus der Ars Electronica präsentiert Ihnen während des Festivals gleich mehrere Ausstellungen, OpenLabs und den neu ausgestatteten Deep Space 8K. Das Ars Electronica Futurelab wird an diesem Standort mit öffentlichen Events und Präsentationen vertreten sein.

Kunstuniversität Linz

Die Räumlichkeiten der Kunstuniversität befinden sich am nördlichen Ende des Linzer Hauptplatzes. Hier betreten Sie den Ars Electronica Campus, der von Studierenden lokaler und internationaler Kunstuniversitäten mit Ausstellungen, Konferenzen und Workshops bespielt wird.

LENTOS Kunstmuseum

Das LENTOS Kunstmuseum am südlichen Ufer der Donau legt während des Ars Electronica Festival 2022 diesmal seinen Fokus auf Medienkunstwerke aus Süd- und Lateinamerika.

Atelierhaus Salzamt

Das Atelierhaus Salzamt ist eine Kultureinrichtung für lokale und internationale Künstler*innen. Hier stehen mehrere Ateliers zur Verfügung, internationale Künstler*innen in Residence erhalten eine kleine Wohnung und ein Studio.

Anton Bruckner Privatuniversität

Die Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel und Tanz besticht durch ihre Architektur und technische Ausstattung. Lassen Sie sich hier von immersiven Soundwelten begeistern.

Francisco Carolinum Linz

Das Kunstmuseum in der Innenstadt widmet sich während des Ars Electronica Festival mit der Ausstellung „Meta.space“ den Welt- und Raumvisionen vom Mittelalter bis heute.

OK Linz

OK Linz – ein Standort der OÖ Landes-Kultur GmbH – betreten Sie die analoge Welt der „PIXELS“, zusammengesetzt aus den Pixelarbeiten des Künstler*innenkollektivs CryptoWiener.

Stadtwerkstatt (STWST)

Die STWST wurde 1979 initiiert und hat die Entwicklung der Stadt Linz mitgeprägt. Aus dem früheren Künstler*innenkollektiv haben sich mehrere Initiativen entwickelt, die heute unter dem Dach der STWST gebündelt sind. Im Rahmen der Ars Electronica bietet die STWST direkt am Main Deck des Ars Electronica Center ein abwechslungsreiches Programm.

Tabakfabrik

In dieser ehemaligen Industrieanlage sind neben den kreativen Köpfe der Ars Electronica Solutions viele weitere Unternehmen der Kreativwirtschaft beheimatet. Während des Festivals können Sie hier einen Blick in einige der dort angesiedelten Studios werfen.