Interaktion und Kollaboration in KI-basierten kreativen und künstlerischen Anwendungen

Creative Intelligence

Können Maschinen erschaffen?

„Können Maschinen denken?“ Mehr als 70 Jahre, nachdem Alan Turing eine Arbeit mit dieser Frage begann, gibt es immer noch Debatten darüber, da die Frage hoffnungslos zweideutig ist. Die Antwort hängt davon ab, wie wir Denken, den Prozess des Denkens und die Auswirkungen eines Denkprozesses definieren. Aber was ist mit Kreativität? Können Maschinen kreativ sein?

In den letzten Jahren gab es großes akademisches Interesse an der Anwendung von Deep Learning auf kreative Aufgaben wie die Erstellung von Texten, Bildern oder Musik – mit faszinierenden Ergebnissen. Das Forschungsinteresse an diesen generativen Modellen beruht auf der Annahme, dass die Erzeugung neuer, ähnlicher Daten nur möglich ist, wenn man ein grundlegendes Verständnis für die Natur der Eingabedaten erlernt. Technisch gesehen können Deep-Learning-Modelle nur die statistischen Muster der Daten lernen. So können sie oft Zusammenhänge in den Daten lernen, die dem menschlichen Beobachter nicht bewusst sind, und so als neue Inspirationsquelle für die menschliche Kreativität dienen.

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an youtu.be übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Inside Futurelab: AI meets Music


Ähnlich wie bei der Frage nach dem Denken liegt die Antwort auf die Frage nach der Kreativität auch darin, wie wir Kreativität, den kreativen Prozess und die Auswirkungen eines kreativen Prozesses definieren. Dazu gehören auch die menschliche Beteiligung und das Ausmaß, in dem der Mensch Teil des kreativen Prozesses war. Während die Entwicklung von KI-basierten kreativen Anwendungen in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht hat, wurde der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen diesen Systemen und dem Menschen nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. Aufgrund der eher begrenzten Interaktionsmöglichkeiten können menschliche Nutzer*innen den Output des Systems nicht zufriedenstellend beeinflussen. Der Einsatz neuer kollaborativer Interaktionsmöglichkeiten könnte neue Möglichkeiten schaffen, bei denen Menschen und KI-Systeme ihr kreatives Potenzial gemeinsam entfalten können.

Angesichts des Mangels an zufriedenstellenden Interaktionsmöglichkeiten konzentriert sich unsere Forschung nicht nur auf die technologischen Aspekte von KI in kreativen und künstlerischen Anwendungen, sondern auch auf neue Wege der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen Menschen und KI-Systemen.

Zusätzliche Information

Publikationen

Artificial Creation of Meaning? The Fascination and Limitations of AI-based Music Composition, Daejeon Biennale 2020 catalogue (Daejeon Museum of Art) [English, Korean]

Die Simulation der Kreativität: Können Maschinen kreativ sein?
Ali Nikrang, Wissenschaftsjahr 2019, Künstliche Intelligenz, 22.11.2019 (Scientific year 2019, Articial Intelligence)

Automatic estimation of harmonic tension by distributed representation of chords: Ali Nikrang, David Sears, and Gerhard Widmer, International Symposium on Computer Music Multidisciplinary Research, Matosinhos, Porto, 25-28th September 2017. (Printed as a part of revised selected papers in Springer Lecture Notes in Computer Science, volume 11265)

Nikrang, A., Collins, T., and Widmer, G. (2014). PatternViewer: An Application for Exploring Repetitive and Tonal Structure. In Late-Brake Demo of the Proc. of the 15th International Society for Music Information Retrieval Conference, Taipei, Taiwan. 19

Interactive Visualisation of Musical Structure with a Focus on Automatic Pattern Discovery (Master thesis, Johannes Kepler University, 2014)

Vorträge

(Wie) Kann K.I. Kunst? Technische und geisteswissenschaftliche Perspektiven im Dialog, Dozent bei dem dreitägigen Seminar der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Friedrich Schiller Universität Jena, 8-10.04.2022

Künstliche Intelligenz & Kunst – ein Widerspruch? Vortrag bei der Ringvorlesung Künstliche Intelligenz und Digitalisierung in Kunst, Kultur und Gesellschaft, Technische Hochschule Aschaffenburg, 05.04.2022

AI Creativity in the Light of Arts and Music, Microwave New Media Arts Festival (Hong Kong), Unconference 反轉研討會 2021. together with Alexander Mankowsky, Philipp Jordan and Diane To, 9.11.2021

Artistic Journalism meets Artificial Intelligence: Understanding AI. Lecture together with Hideaki Ogawa and Andreas Bauer (featuring Ali Nikrang from minute 52:00). 29.10.2021

The Question of Autonomy and Human Intention in Art & AI (Episode II), Panel together with the visual artist Davide Quayola, sound artists Paola Torres Núñez del Prado and Leslie Garcia
presented at Ars Electronica Festival 2021 in the framework of the European ARTificial Intelligence Lab, 11.09.2021

NAKED AI, Panel and performance as a part of the screening of Cisco and Logotel produced documentary (Naked AI) about artificial intelligence and human creativity at Ars Electronica Festival 2021. Together with Daniele Cerra, Anna Milani, Vincenzo Scagliarini, 11.09.2021

The Question of Autonomy and Human Intention in Art and AI. A panel together with Maya Indira Ganesh, Isabella Salas and Yuri Suzuki, MUTEK Festival Montréal, Canada, 27.08.2021

AI & Musical Creativity
Daejeon Biennale 2020 AI, DAEJEON MUSEUM OF ART, 30.12.2020

Artistic Journalism: AI x Music
with Hideaki Ogawa, Ars Electronica, 12.11.2020

Inside Futurelab: Ricercar
Ars Electronica, 8.12.2020

DEMO: The Big AI-Jam — AI meets musical diversity
Ars Electronica Festival 2020

AIxMusic — Artificial Stupidity
Moisés Horta-Valenzuela, Artemi-Maria Gioti, Ali Nikrang, Alex Braga and Portrait XO
Streamed live on September 13, 2020

Artificial Creativity or Enhanced Humanity
Christine Payne (OpenAI), Lamtharn Hantrakul (Google Magenta), Ali Nikrang (Ars Electronica Futurelab) and Clara Blume (Open Austria)
Streamed live on September 13, 2020

Ars Electronica Mix: Inside Futurelab AI meets Music
Streamed live on May 13, 2020

Vortrag: Wenn Computer Emotionen in uns hervorbringen, AI x Music exhibition, AEC
18. January 2020

Simulation der Genialität – KI trifft auf klassische Musik, Globart Academy
19 October 2019

Automatic Music Generation with Deep Learning Fascination, Challenges and Constraints, Ars Electronica Festival 2019

Get Inspired — Linz 2027

Creative AI – Style Transfer, Ars Electronica Festival
2018

Automatic estimation of harmonic tension by distributed representation of chords. International Symposium on Computer Music Multidisciplinary Research (CMMR), Matosinhos, Porto, 25-28th September 2017

Deep Space LIVE: Künstliche Intelligenz — die Revolution hinter dem Hype

Streif trifft auf Artificial Intelligence, Lange Nacht der Forschung, AEC Linz 2018

Medien

Sounding Letters — Visualized AI/Human composed piano performance, 22.10.2021

Deep Space: AI-composed music, performed by humans, 13.07.2021

Creative (Artificial) Intelligence, Inside Futurelab: 25th Anniversary Series — Episode 3 , 04.06.2021

Algorithmen – Warum sie schwarze Menschen diskriminieren
BR Fernsehen , 05.12.2020

Naked-AI, What happens when Artificial Intelligence and Human Creativity meet?
Cisco Italia/Logotel Documentary, 25.11.2020

Composition from the can
including short demos from our Ricercar and MuseNet (OpenAI), Deutsche Welle, 14.11.2020

Digital Data in major and minor
Ars Electronica Blog, 29.10.2020

“So würden wir Menschen nicht komponieren“
Volksblatt, 28.10.2020

Of rhythms and algorithms
Ars Electronica Blog, 13.10.2020

Musik bei der Ars Electronica: Echte Gefühle, frisch aus der Maschine
Salzburger Nachrichten, 07.09.2020

AI x MUSIC: Artificial Creativity or Enhanced Humanity
[Time code: 00:00-55:20]
Panel discussion at Ars Electronica Festival 2020, 13.09.2020

Das Ende des Genie-Kults. Kann Künstliche Intelligenz besser als Beethoven sein? Wo bleibt die Kreativität, wenn Algorithmen komponieren? Über das Zusammenspiel von künstlerischer Kreativität und künstlicher Intelligenz.
3SAT, Kulturzeit, 02.07.2020

Kann Künstliche Intelligenz besser als Beethoven sein?
ORF, Kulturmontag, 29.6.2020

Der Code des Künstlers, TV Documentation, Artificial Intelligence
Bayerischer Rundfunk, 22.10.2019

AIxMusic Festival 2019
Ars Electronica Documentation, 03.10.2019

AIxMusic Dialogue I – Komposition, Interpretation, Reproduction — 3 shades of creativity
Dorf TV, 02.10.2019

Radiokolleg, (Maschinenmusik)
Austrian Public Radio Ö1, 30.09.2019

AI Making Musical Strides with MuseNet
Seeflection, 25.09.2019

Matrix, (Ars Electronica Festival)
Austrian Public Radio Ö1, 16.09.201

Completan sinfonia de Gustav Mahler usando Inteligencia Artificial
El Siglo de Torreón, 11.09.2019

AIがクラシックの巨匠と肩を並べた? マーラー未完の曲を「完成」
AFPBB, 10.09.2019

Stejně dobrá jako Mahler? Umělá inteligence dokončuje nehotovou symfonii
Časopis 100+1, 10.9.2019

Ars Electronica 2019: Wie künstlich ist die Musik
Heise online, 10.9.2019

AI as good as Mahler? Austrian orchestra performs symphony with twist
France24, 07.09.2019

Mahleresque‘: Österreichisches Orchester spielt eine von AI geschriebene Symphonie
Nach Welt, 07.09.2019

Musik von Mahler oder vom Computer? Linz rätselt
Der Tagesspiegel (video), 07.09.2019

’¿Suenan los algoritmos con sinfoni­as digitales de Gustav Mahler?
La Vanguardia, 06.09.2019

DesCis (Mahler Unfinished Project)
Austrian Public Radio Ö1, 05.09.2019

Künstliche Intelligenz trifft Kreativität: Wenn Computer komponieren
OÖ Nachrichten, 04.09.2019

Künstlerische Intelligenz: “AI x Music“ bei Ars Electronica
Tiroler Tageszeitung, 09.08.2019

Artificial Intelligence meets Music
Meinbezirk, 07.08.2019

Ars Electronica: Computer vollendete Mahlers Zehnte
ORF, 30.07.2019

Wem applaudiert man?
Volksblatt, 30.07.2019

Musikgenies sind berechenbar
Salzburger Nachrichten, 25.06.2019 (Video)

Understanding AI — oder: Die Natur der Daten
3.6.2019

Die kreative künstliche Intelligenz: Style Transfer
20.08.2018

Blogbeiträge