u19 - CREATE YOUR WORLD 2018: Alternatives Lehren und Lernen

u19 - CREATE YOUR WORLD, das Zukunftsfestival der nächsten Generation, zeigt jährlich am Ars Electronica Festival, mit welchen Ideen und Technologien Kinder und Jugendliche unsere Welt verändern. Im Interview erfahren Sie, was man dieses Jahr von 6. bis 10. September alles sehen, ausprobieren und erforschen kann.

"Out of Tune" nimmt MusikliebhaberInnen an die Hand

Für ihr Internet-Projekt „Out of Tune“ haben die beiden HTL-Schüler Samuel Daurer und Ämilian Mayrhofer vor kurzem nicht nur den netidee Spezialpreis beim Prix Ars Electronica 2018 gewonnen, sie haben sich damit auch selbst eine Lösung programmiert, um im „Musik-Universum“ nicht die Orientierung zu verlieren.

netidee 2017: Vom digitalen Spielen bis zum "Selfish-Mining"

Ob Masterarbeit, Diplomarbeit oder Dissertation – die Internet-Förderaktion netidee unterstützte im Jahr 2017 österreichische ForscherInnen mit Fördergeldern: So auch Harald Koberg, der die gesellschaftliche Bedeutung digitaler Spiele genauer untersucht, und Simon Mulser, der sich mit dem „Selfish-Mining“ der Kryptowährung Bitcoin näher auseinandersetzt.

netidee 2017: Neue Ideen braucht das Land

E-Voting und Blockchain, Social Media und Datenschutz. Bei der netidee, der größten Internet-Förderaktion Österreichs, wurden im Call 2017 mit „Bürgerchain“ und „combinary“ zwei Projektideen ausgezeichnet, die in den kommenden Monaten realisiert werden sollen.

merk|würdig: Ein Film, zwei Perspektiven

Mit einem berührenden Kurzfilm über Demenz präsentiert das junge Team der Krmpf Krmpf Studios am 13. Jänner 2018 im Hollywood Megaplex Pasching bei Linz die Technologie der Stereonarrativität. Die BesucherInnen sitzen dabei zwar gemeinsam in einem Kinosaal, erleben die Geschichte von „merk|würdig“ aber aus zwei unterschiedlichen Perspektiven.

Ineffizient und komisch: Joseph Herschers Maschinen

Der New Yorker Künstler Joseph Herscher baut Rube-Goldberg-Maschinen aus Alltagsgegenständen, die so ineffizient wie möglich sind. Am Ars Electronica Festival 2017 wird er seinen spielerischen Ansatz mit drei Projekten vorstellen – wir haben im Interview herausgefunden, was uns genau erwartet.

CREATE YOUR WORLD 2017: Abenteuerspielplatz der Medienkunst

CREATE YOUR WORLD, das Zukunftsfestival der nächsten Generation, zeigt jährlich am Ars Electronica Festival, mit welchen Ideen und Technologien Kinder und Jugendliche unsere Welt verändern. Was man dieses Jahr von 7. bis 11. September alles sehen, ausprobieren und erforschen kann, verrät Hans Christian Merten, Leiter von CREATE YOUR WORLD.

Nonvisual-art: Neuartige Bilder magischer Schönheit

In akribischer Feinarbeit hat die Schülerin Lisa Buttinger der HBLA für Künstlerische Gestaltung Linz ihr Abschlussprojekt fertiggestellt. Im Interview spricht sie über ihre „nonvisual-art“ – ein neuartiges künstlerisches Medium, mit dem sie gleich zwei Preise erhalten hat: Die Goldene Nica des Prix Ars Electronica 2017 in der Kategorie „u19 - CREATE YOUR WORLD“ und eine Anerkennung des STARTS Prize 2017.

u19 Exhibit: Die Jugendlichen gestalten ihre Ausstellung selbst!

Auch dieses Jahr dürfen die jungen GewinnerInnen der u19-Kategorie beim Prix Ars Electronica wieder selbst entscheiden, wie die Ausstellung ihrer Projekte am Ars Electronica Festival, vom 7. bis 11. September 2017, aussieht. Beim Workshop zur Ausstellungsgestaltung formen sich erste Ideen – bis zum Festival im September soll daraus Wirklichkeit werden.

BigPoopData gewinnt den netidee Spezialpreis

Es ist ein durchaus kritischer Kommentar zur um sich greifenden Sammelwut digitaler Daten und ein Plädoyer für den Schutz unserer digitalen Privatsphäre: Mit ihrer zahlreich mit Sensoren ausgestatteten Toilette haben vier Schüler beim Prix Ars Electronica 2017 den netidee Spezialpreis gewonnen. Im Interview erklärt Ernst Langmantel, Leiter der netidee, was ihm an diesem Projekt so gefällt und stellt dabei auch die größte Internet-Förderaktion Österreichs näher vor.

Sirikit Amann: "Ihr habt mein Leben bereichert!"

Seit 1998 steht der Prix Ars Electronica mit einer eigenen Kategorie für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren aus Österreich offen. Von Beginn an als Jurorin mit dabei ist Sirikit Amann. Wir blättern mit ihr durch prämierte Arbeiten aus den vergangenen Jahren.

Die Alchemiebox

Einmal mehr verwandelte sich das Ars Electronica Festival in eine Spielwiese für junge FilmemacherInnen: Ausgestattet mit Kamera und Mikrofon haben Jugendliche mit körperlicher Beeinträchtigung gemeinsam mit dem Verein FAB das Festivalgeschehen und die unterschiedlichsten Zugänge von KünstlerInnen und BesucherInnen zum Festivalthema dokumentiert.

netidee 2016: Hard- und Software, die verbindet

Ein Grundgerüst für Chatbot-EntwicklerInnen, eine Spielprogrammierung am Handy für Kinder und Jugendliche sowie eine Ladestation für Menschen auf der Flucht. Wir stellen drei Beispiele vor, die von der Initiative netidee gefördert werden.

Das war das u19 – CREATE YOUR WORLD Festival 2016

Ausprobieren, mitmachen und gestalten. Bereits zum sechsten Mal lud das u19 – CREATE YOUR WORLD Festival von 8. bis 12. September 2016 Kinder und Jugendliche nach Linz ein, Werkzeuge des 21. Jahrhunderts kennenzulernen und sich gemeinsam Gedanken über die Welt von morgen – über ihre Welt - zu machen. Wir zeigen Ihnen die besten Impressionen.

Die Entscheidung: Das Leben wird zum Spiel

Mit seinem Computerspiel „Die Entscheidung“ hat der 17-jährige Jonas Bodingbauer die Jury des Prix Ars Electronica 2016 überzeugt und ist dafür in der Kategorie „u19 - CREATE YOUR WORLD“ mit der Goldenen Nica ausgezeichnet worden. Beim Ars Electronica Festival 2016 wird er dann selbst in der POSTCITY bei der "u19 Ceremony" den Preis entgegennehmen - hier haben Sie auch die Gelegenheit, mit ihm persönlich über das Computerspiel zu plaudern. Zuvor stellt er uns das Spiel, das sich um eine Krebserkrankung dreht, nun näher vor.

u19 Create Your World Festival Workshop
u19 - CREATE YOUR WORLD: Die Jugend kuratiert mit

Beim Kinder- und Jugendwettbewerb des Prix Ars Electronica „u19 – CREATE YOUR WORLD“ haben Jugendliche jedes Jahr die Chance, für zukunftsweisende und kreative Projekte ausgezeichnet zu werden. Auch dieses Jahr werden die Arbeiten der jungen Kreativen wieder im Zuge des Ars Electronica Festivals von 8. bis 12. September 2016 prämiert und präsentiert. Der größte Unterschied zu den Vorjahren: erstmals bestimmen die jugendlichen TeilnehmerInnen selbst, wie die Ausstellung aussehen wird.

kameleon.ws gewinnt netidee-Spezialpreis

Das Schulprojekt „kameleon.ws“ hat beim Prix Ars Electronica 2016 den netidee-Spezialpreis gewonnen. Ernst Langmantel, der Vorstand von netidee, erklärt, was ihm an diesem Projekt so gefällt und stellt die größte Internet-Förderaktion Österreichs näher vor.

Karl Markovics
Karl Markovics: "Ich möchte mich wieder überraschen lassen"

Der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Karl Markovics wird erneut seine Rolle als Juror in der Kategorie “u19 – CREATE YOUR WORLD” des Prix Ars Electronica übernehmen. Im Interview spricht er über neue Medien sowie über Kinder und Jugendliche im Jahr 2016.

u19 – CREATE YOUR WORLD Festival

Während des Ars Electronica Festival 2015 widmet sich das u19 – CREATE YOUR WORLD Festival ganz besonders unserem jungen Publikum. Dabei ist es Schauplatz für das Entstehen und Austauschen von Ideen, Problemlösungen, Konzepten und Experimenten für die Zukunft von Jugendlichen unter 19 Jahren.

Inside & Between – zwischen verschiedenen Welten

Gabriel Radwan ist der diesjährige Gewinner des Prix Ars Electronica in der Kategorie u19 – CREATE YOUR WORLD. Der 19-jährige Schüler kreierte einen Stop-Motion Film mit dem Titel „Inside & Between“.

CREATE YOUR WORLD geht auf Tour!

Ab sofort bietet Ars Electronica ein weiteres Highlight für Kinder und Jugendliche an: die CREATE YOUR WORLD Tour! An ausgewählten Schulen und Institutionen werden Workshopprogramme angeboten.

Nicht auf die technische Raffinesse, auf die Emotionen kommt es an!

Bereits seit 1998 gibt es beim Prix Ars Electronica eine eigene Kategorie für Kinder und Jugendliche. Sirikit Amann ist schon seit Beginn an, jedes Jahr, eines der Jurymitglieder dieser Kategorie.

Forschen, Entdecken und Verstehen durch Spielen

Seit 2003 ist Elisabeth Menasse-Wiesbauer Direktorin des ZOOM Kindermuseums. Dieses Jahr konnten wir sie als Jurymitglied für den Prix Ars Electronica 2015 in der Kategorie u19 - CREAT YOUR WORLD gewinnen.

Das Leben bietet immer Alternativen

Erwin Wagenhofer ist österreichischer Autor und Filmemacher. Mit seinen kritischen Dokumentarfilmen erlangte er bereits mehrfach Auszeichnungen und internationale Aufmerksamkeit. Beim Prix Ars Electronica 2015 übernimmt er nun die Aufgabe eines Jurors in der Kategorie “u19 – CREATE YOUR WORLD”.

youtube:lab #4 - Was erwarten Sie von Youtube?

Das youtube:lab geht in seiner letzten Folge der Frage nach, was die ZuseherInnen eines Youtube-Kanals eigentlich erwarten.

youtube:lab #3 - Was guckst du?! YouTube Genres

Heute beschäftigen wir uns mit den Genres auf Youtube, welche waren die ersten, mit denen wir uns vertraut gemacht haben und was denken die BesucherInnen des Festivals über die Angebote auf Youtube?

youtube:lab #2 - web-video vs TV

Wird YouTube das Fernsehen ablösen? Dieser Frage gehen die jungen Youtuber während des u19 CREATE YOUR WORLD Festivals nach.

youtube:lab #1 - Create your world

Mit dem Medium Film nähert sich das youtube:lab im Rahmen von u19 CREATE YOUR WORLD der Frage nach dem Wandel.

OpenFilmLab

Dieses Jahr ist Film das große Thema des u19 – CREATE YOUR WORLD Zukunftsfestival 2014. Passend dazu wird es einen großen Filmworkshop, namens OpenFilmLab, in der Linzer Innenstadt geben.

CyberArts 2014 – Jurystatements

Nicht weniger als 2.703 Projekte wurden zum Prix Ars Electronica 2014eingereicht. In kurzen Statements erzählen uns die Jurymitglieder mehr über die Projekte der jeweiligen Kategorien.