Conferences

S+T+ARTS Day

FR, 9. September

| | |

Freitag, 9. September 2022, 10:00 - 18:30
Alle Termine werden in der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ / UTC+1) angegeben.
KEPLER'S GARDENS, Keplergebäude, Lecture Hall 1

Repairing the Present

S+T+ARTS ist eine Initiative der Europäischen Kommission zur Förderung von Synergien zwischen Wissenschaft + Technologie + Kunst (Science + Technology + Arts). Geleitet von der Überzeugung, dass künstlerische Perspektiven über den Bereich Kunst und Kultur hinaus zur Innovation beitragen können, strebt die Initiative danach, Künstler*innen eine führende Rolle bei Forschungs- und Innovationsaktivitäten mit Auswirkungen auf Industrie und Gesellschaft zu geben. Der diesjährige S+T+ARTS-Tag bringt Künstler*innen, Industrie- und Forschungsexpert*innen unter dem Thema „Repairing the Present“ zusammen. Durch eine Reihe von Vorträgen, Diskussionen und Networking-Events befasst sich die Konferenz mit der Art und Weise, wie Innovation durch kunstgetriebene interdisziplinäre Zusammenarbeit dazu beitragen kann, Verantwortlichkeiten und Lösungen für Herausforderungen in der digitalen und analogen Welt zu finden, und damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung sowie zu den Zielen des europäischen Green Deal zu leisten. Die diskursiven Formate des S+T+ARTS Days befassen sich auch mit der Bedeutung des Umweltbewusstseins im Zusammenhang mit unserer sich schnell verändernden Ökosphäre und mit der Art und Weise, wie Forschungsergebnisse in unterschiedlichen Kontexten und mit unterschiedlicher Bedeutung präsentiert werden können. Die Referent*innen geben Einblicke in den Umgang mit Fehlinformationen in den digitalen Medien und beleuchten neue Wege, um Begriffe wie geistiges Eigentum und Identität im Zusammenhang mit maschinell generierten künstlerischen Inhalten neu zu erfinden.

Die gemeinsame Mission von zwölf regionalen S+T+ARTS-Center aus ganz Europa, Repairing the Present, war der Fokus von 21 S+T+ARTS-Residencies und zahlreichen Veranstaltungen der S+T+ARTS Academy im vergangenen Jahr. Der S+T+ARTS Day bietet Akteur*innen aus verschiedenen Disziplinen die Möglichkeit, zusammenzukommen, über vergangene und künftige Kooperationen nachzudenken, ihre Auswirkungen abzuwägen und Wege in die Zukunft zu finden.

Moderation:
Geraldine de Bastion (GB/DE)

Wenn Sie den Inhalt starten, sind Sie damit einverstanden, dass Daten an www.youtube.com übermittelt werden.
Datenschutzerklärung

Timetable

Programm

Biography

Geraldine de Bastion (GB/DE) ist britisch/deutsche Politikwissenschaftlerin mit langjähriger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Netz-Aktivisten, Regierungen, Start-Ups und Nicht-Regierungsorganisationen in der ganzen Welt. Ihr Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Digitalisierung, Innovation und Menschenrechte. Geraldine ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der Beratungsfirma Konnektiv (2013). Konnektiv berät unterschiedlichste Kunden zum Thema digitale Transformation, unter anderem das Deutsche Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Geraldine de Bastion ist Gründerin des Global Innovation Gathering (GIG), ein weltweites Netzwerk von Grassroot-Innovatoren, sozialen Unternehmen, Makerspaces und Innovationsschmieden. 2018 schrieb sie das Drehbuch und moderierte die Arte-Dokumentation „Digital Africa“, in der viele der aktiven Innovatoren aus dem GIG-Netzwerk portraitiert werden. Seit 2012 ist sie Mitglied des Kurator*innen-Teams der re:publica, Europas größter Konferenz zum Themenfeld Internet und Gesellschaft und organisiert regelmäßig Veranstaltungen zu Politik und Digitalisierung. 2018 organisierte sie die erste re:publica in Accra, Ghana mit über 2000 Teilnehmer*innen und über 260 Sprecher*innen aus ganz Afrika. Seit 2019 ist Geraldine de Bastion Mitglied im CityLab Berlin Beirat und Mitglied des Zukunftskreises des BMBF sowie seit 2020 von der Stadt Berlin ernanntes Mitglied im Smart City Strategiebeirat. Sie ist Teil des Ausschusses Entwicklungsdienst und humanitäre Hilfe (AEDHH) seit 2021.

S+T+ARTS Day is supported by the European Project Repairing the Present which has received funding from the European Commission’s Directorate-General for Communications Networks, Content and Technology under grant agreement LC01641664.

The Opening Keynote and panel Network Ecologies held in the framework of S+T+ARTS Day are sponsored by Greiner AG.

Repairing the Present is a European project which has received funding from the European Commission’s Directorate-General for Communications Networks, Content and Technology under grant agreement LC01641664.